« Prev The Heidelberg Catechism. A.D. 1563. Next »
307
Page facsimile
Frage 1. Question 1.
Was ist dein einiger Trost im Leben und im Sterben? What is thy only comfort in life and in death?
Antwort. Answer.
Daß ich mit Leib und Seele, beides im Leben und im Sterben, nicht mein, sondern meines getreuen Heilandes Jesu Christi eigen bin, der mit seinem That I, with body and soul, both in life and in death, am not my own, but belong to my faithful Saviour Jesus Christ, who with his
308
theuren Blute für alle meine Sünden vollkommen bezahlet, und mich aus aller Gewalt des Teufels erlöset hat; und also bewahret, daß ohne den Willen meines Vaters im Himmel kein Haar von meinem Haupte kann fallen, ja auch mir alles zu meiner Seligkeit dienen muß. Darum er mich auch durch seinen heiligen Geist des ewigen Lebens versichert, und ihm forthin zu leben von Herzen willig und bereit macht. precious blood has fully satisfied for all my sins, and redeemed me from all the power of the devil; and so preserves me that without the will of my Father in heaven not a hair can fall from my head; yea, that all things must work together for my salvation. Wherefore, by his Holy Spirit, he also assures me of eternal life, and makes me heartily willing and ready henceforth to live unto him.
Frage 2. Question 2.
Wie viele Stücke sind dir nöthig zu wissen, daß du in diesem Troste seliglich leben und sterben mögest? How many things are necessary for thee to know, that thou in this comfort mayest live and die happily?
Antwort. Answer.
Drei Stücke: Erstlich, wie groß meine Sünde und Elend seien. Zum Andern, wie ich von allen meinen Sünden und Elend erlöset werde. Und zum Dritten, wie ich Gott für solche Erlösung soll dankbar sein. Three things: First, the greatness of my sin and misery. Second, how I am redeemed from all my sins and misery. Third, how I am to be thankful to God for such redemption.
———— ————
Der erste Theil. THE FIRST PART.
Von des Menschen Elend. OF MAN'S MISERY.
Frage 3. Question 3.
Woher erkennest du dein Elend? Whence knowest thou thy misery?
Antwort. Answer.
Aus dem Gesetz Gottes. Out of the Law of God.
Frage 4. Question 4.
Was erfordert denn das göttliche Gesetz von uns? What does the Law of God require of us?
Antwort. Answer.
Dieß lehret uns Christus in einer This Christ teaches us in sum,
309
Summa, Matthäi am 22sten: Du sollst lieben Gott, deinen Herrn, von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüth und allen Kräften: dieß ist das vornehmste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben als dich selbst.In diesen zweien Geboten hanget das ganze Gesetz und die Propheten. Matt 22: Thou shalt love the Lord thy God with all thy heart, and with all thy soul, and with all thy mind, and with all thy strength. This is the first and great commandmen; and the second is like unto it: Thou shalt love thy neighbor as thyself.—On these two commandments hang all the law and the prophets.
Frage 5. Question 5.
Kannst du dieß Alles vollkommen halten? Canst thou keep all this perfectly?
Antwort. Answer.
Nein: denn ich bin von Natur geneigt, Gott und meinen Nächsten zu hassen. No; for I am by nature prone to hate God and my neighbor.
Frage 6. Question 6.
Hat denn Gott den Menschen also böse und verkehrt erschaffen? Did God create man thus wicked and perverse?
Antwort. Answer.
Nein: sondern Gott hat den Menschen gut und nach seinem Ebenbild erschaffen, das ist, in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit; auf daß er Gott seinen Schöpfer recht erkenne, und von Herzen liebe, und in ewiger Seligkeit mit ihm lebe,180180See here the critical note in my German edition, p. 5. Ihn zu loben und zu preisen. No; but God created man good, and after his own image—that is, in righteousness and true holiness; that he might rightly know God his Creator, heartily love him, and live with him in eternal blessedness, to praise and glorify him.
Frage 7. Question 7.
Woher kommt denn solche verderbte Art des Menschen? Whence, then, comes this depraved nature of man?
Antwort. Answer.
Aus dem Fall und Ungehorsam unserer From the fall and disobedience
310
ersten Eltern, Adam und Eva, im Paradies, da unsere Natur also vergiftet worden, daß wir Alle in Sünden empfangen und geboren werden. of our first parents, Adam and Eve, in Paradise, whereby our nature became so corrupt that we are all conceived and born in sin.
Frage 8. Question 8.
Sind wir aber dermaßen verderbt, daß wir ganz und gar untüchtig sind zu einigem Guten und geneigt zu allem Bösen? But are we so far depraved that we are wholly unapt to any good, and prone to all evil?
Antwort. Answer.
Ja: es sei denn, daß wir durch den Geist Gottes wiedergeboren werden. Yes; unless we are born again by the Spirit of God.
Frage 9. Question 9.
Thut denn Gott dem Menschen nicht Unrecht, daß er in seinem Gesetz von ihm fordert, was er nicht thun kann? Does not God, then, wrong man by requiring of him in his law that which he can not perform?
Antwort. Answer.
Nein: denn Gott hat den Menschen also erschaffen, daß er es konnte thun. Der Mensch aber hat sich und alle seine Nachkommen, aus Anstiftung des Teufels, durch muthwilligen Ungehorsam derselbigen Gaben beraubet. No; for God so made man that he could perform it; but man, through the instigation of the devil, by willful disobedience deprived himself and all his posterity of this power.
Frage 10. Question 10.
Will Gott solchen Ungehorsam und Abfall ungestraft lassen hingehen? Will God suffer such disobedience and apostasy to go unpunished?
Antwort. Answer.
Mit nichten: sondern Er zürnet schrecklich, beides über angeborne und wirkliche Sünden, und will sie aus gerechtem Urtheil zeitlich und ewig strafen, wie Er gesprochen hat: Verflucht sei jedermann, der nicht bleibet in allem dem, das geschrieben stehet im Buch des Gesetzes, daß er's thue. By no means; but he is terribly displeased with our inborn as well as actual sins, and will punish them in just judgment in time and eternity, as he has declared: Cursed is every one that continueth not in all things which are written in the book of the law, to do them.
311
Frage 11. Question 11.
Ist denn Gott nicht auch barmherzig? Is, then, God not also merciful?
Antwort. Answer.
Gott ist wohl barmherzig, Er ist aber auch gerecht. Derhalben erfordert seine Gerechtigkeit, daß die Sünde, welche wider die allerhöchste Majestät Gottes begangen ist, auch mit der höchsten, das ist, der ewigen Strafe, an Leib und Seele gestraft werde. God is indeed merciful, but he is likewise just; wherefore his justice requires that sin, which is committed against the most high majesty of God, be also punished with extreme, that is, with everlasting punishment both of body and soul.
———— ————
Der andere [zweite] Theil. THE SECOND PART.
Von des Menschen Erlösung. OF MAN'S REDEMPTION.
Frage 12. Question 12.
Dieweil wir denn nach dem gerechten Urtheil Gottes zeitliche und ewige Strafe verdienet haben: wie möchten wir dieser Strafe entgehen, und wiederum zu Gnaden kommen? Since, then, by the righteous judgment of God we deserve temporal and eternal punishment, what is required that we may escape this punishment and be again received into favor?
Antwort. Answer.
Gott will, daß seiner Gerechtigkeit genug geschehe; deßwegen müssen wir derselben entweder durch uns selbst, oder durch einen Andern vollkommene Bezahlung thun. God wills that his justice be satisfied; therefore must we make full satisfaction to the same, either by ourselves or by another.
Frage 13. Question 13.
Können wir aber durch uns selbst Bezahlung thun? Can we ourselves make this satisfaction?
Antwort. Answer.
Mit nichten: sondern wir machen auch die Schuld noch täglich größer. By no means; on the contrary, we daily increase our guilt.
Frage 14. Question 14.
Kann aber irgend eine bloße Creatur für uns bezahlen? Can any mere creature make satisfaction for us?
Antwort. Answer.
Nein: denn erstlich will Gott an keiner andern Creatur strafen, was der None; for, first, God will not punish, in any other creature, that
312
Mensch verschuldet hat. Zum andern, so kann auch keine bloße Creatur die Last des ewigen Zornes Gottes wider die Sünde ertragen, und andere davon erlösen. of which man has made himself guilty; and, further, no mere creature can sustain the burden of God's eternal wrath against sin, and redeem others therefrom.
Frage 15. Question 15.
Was müssen wir denn für einen Mittler und Erlöser suchen? What manner of mediator and redeemer, then, must we seek?
Antwort. Answer.
Einen solchen, der ein wahrer und gerechter Mensch, und doch stärker denn alle Creaturen, das ist, zugleich wahrer Gott sei. One who is a true and sinless man, and yet more powerful than all creatures; that is, one who is at the same time true God.
Frage 16. Question 16.
Warum muß Er ein wahrer und gerechter Mensch sein? Why must he be a true and sinless man?
Antwort. Answer.
Darum, weil die Gerechtigkeit Gottes erfordert, daß die menschliche Natur, die gesündiget hat, für die Sünde bezahle, aber Einer, der selbst ein Sünder wäre, nicht könnte für Andere bezahlen. Because the justice of God requires that the same human nature which has sinned should make satisfaction for sin; but no man, being himself a sinner, could satisfy for others.
Frage 17. Question 17.
Warum muß Er zugleich wahrer Gott sein? Why must he be at the same time true God?
Antwort. Answer.
Daß er aus Kraft seiner Gottheit die Last des Zornes Gottes an seiner Menschheit ertragen, und uns die Gerechtigkeit und das Leben erwerben und wieder geben möchte. That by the power of his Godhead he might bear, in his manhood, the burden of God's wrath, and so obtain for and restore to us righteousness and life.
Frage 18. Question 18.
Wer ist aber derselbe Mittler, der zugleich wahrer Gott und ein wahrer gerechter Mensch ist? But who, now, is that mediator, who is at the same time true God and a true, sinless man?
Antwort. Answer.
Unser Herr Jesus Christus, der Our Lord Jesus Christ, who is
313
uns zur vollkommenen Erlösung und Gerechtigkeit geschenkt ist. freely given unto ns for complete redemption and righteousness.
Frage 19. Question 19.
Woher weißt du das? Whence knowest thou this?
Antwort. Answer.
Aus dem heiligen Evangelio, welches Gott selbst anfänglich im Paradies hat geoffenbaret, in der Folge durch die heiligen Erzväter und Propheten lassen verkündigen, und durch die Opfer und andere Ceremonien des Gesetzes vorgebildet, endlich aber durch seinen eingeliebten Sohn erfüllet. From the Holy Gospel, which God himself first revealed in Paradise, afterwards proclaimed by the holy Patriarchs and Prophets, and foreshadowed by the sacrifices and other ceremonies of the law, and finally fulfilled by his well-beloved Son.
Frage 20. Question 20.
Werden denn alle Menschen wiederum durch Christum selig, wie sie durch Adam sind verloren worden? Are all men, then, saved by Christ, as they have perished by Adam?
Antwort. Answer.
Nein: sondern allein diejenigen, die durch wahren Glauben ihm werden einverleibt, und alle seine Wohlthaten annehmen. No; only such as by true faith are ingrafted into him, and receive all his benefits.
Frage 21. Question 21.
Was ist wahrer Glaube? What is true faith?
Antwort. Answer.
Es ist nicht allein eine gewisse Erkenntniß, dadurch ich Alles für wahr halte, was uns Gott in seinem Worte hat geoffenbaret, sondern auch ein herzliches Vertrauen, welches der heilige Geist durch's Evangelium in mir wirket, daß nicht allein Andern, sondern auch mir Vergebung der Sünden, ewige Gerechtigkeit und Seligkeit von Gott geschenket sei, aus lauter Gnaden, allein um des Verdienstes Christi willen. It is not only a certain knowledge whereby I hold for truth all that God has revealed to us in his Word, but also a hearty trust which the Holy Ghost works in me by the Gospel, that not only to others, but to me also, forgiveness of sins, everlasting righteousness and salvation, are freely given by God, merely of grace, only for the sake of Christ's merits.
314
Frage 22. Question 22.
Was ist aber einem Christen nöthig zu glauben? What is it, then, necessary for a Christian to believe?
Antwort. Answer.
Alles, was uns im Evangelio verheißen wird, welches uns die Artikel unseres allgemeinen ungezweifelten christlichen Glaubens in einer Summa lehren. All that is promised us in the Gospel, which the articles of our catholic, undoubted Christian faith teach us in sum.
Frage 23. Question 23.
Wie lauten dieselben? What are these Articles?
Antwort. Answer.
Ich glaube in Gott Vater, den Allmächtigen, Schöpfer Himmels und der Erden. I believe in God the Father Almighty, Maker of heaven and earth.
Und in Jesum Christum, seinen eingebornen Sohn, unsern Herrn; der empfangen ist von dem heiligen Geiste, geboren aus Maria der Jungfrau; gelitten unter Pontio Pilato, gekreuziget, gestorben und begraben; abgestiegen zu der Hölle; am dritten Tage wieder auferstanden von den Todten; aufgefahren gen Himmel; sitzet zu der Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dannen Er kommen wird zu richten die Lebendigen und die Todten. And in Jesus Christ, his only-begotten Son, our Lord: who was conceived by the Holy Ghost, born of the Virgin Mary; suffered under Pontius Pilate, was crucified, dead, and buried; he descended into Hades; the third day he rose from the dead; he ascended into Heaven, and sitteth at the right hand of God the Father Almighty; from, thence he shall come to judge the quick and the dead.
Ich glaube in den heiligen Geist; eine heilige, allgemeine christliche Kirche; die Gemeinschaft der Heiligen; Vergebung der Sünden; Auferstehung des Fleisches, und ein ewiges Leben. I believe in the Holy Ghost; the holy Catholic Church; the communion of saints; the forgiveness of sins; the resurrection of the body, and the life everlasting.
315
Frage 24. Question 24.
Wie werden diese Artikel abgetheilt? How are these Articles divided?
Antwort. Answer.
In drei Theile: Der erste ist von Gott dem Vater und unserer Erschaffung. Der andere von Gott dem Sohne und unserer Erlösung. Der dritte von Gott dem heiligen Geiste und unserer Heiligung. Into three parts: The first is of God the Father and our creation; the second, of God the Son and our redemption; the third, of God the Holy Ghost and our sanctification.
Frage 25. Question 25.
Dieweil nur ein einig göttlich Wesen ist, warum nennest du drei, den Vater, Sohn und heiligen Geist? Since there is but one Divine Being, why speakest thou of three, Father, Son, and Holy Ghost?
Antwort. Answer.
Darum, weil sich Gott also in seinem Wort geoffenbaret hat, daß diese drei unterschiedlichen Personen der einige wahrhaftige ewige Gott sind. Because God has so revealed himself in his Word that these three distinct Persons are the one, true, eternal God.
———— ————
Von Gott dem Vater. OF GOD THE FATHER.
Frage 26. Question 26.
Was glaubest du, wenn du sprichst: Ich glabe in Gott Vater, den Allmächtigen, Schöpfer Himmels und der Erden? What dost thon believe when thou sayest: I believe in God the Father Almighty, Maker of Heaven and Earth?
Antwort. Answer.
Daß der ewige Vater unsers Herrn Jesu Christi, der Himmel und Erde, sammt allem, was darinnen ist, aus nichts erschaffen, auch dieselbigen noch durch seinen ewigen Rath und Fürsehung erhält und regieret, um seines Sohnes Christi willen mein Gott und mein Vater sei, auf welchen ich also vertraue, daß ich nicht zweifle, Er werde mich mit aller Nothdurft Leibes und der Seele versorgen, auch alles That the eternal Father of our Lord Jesus Christ, who of nothing made heaven and earth, with all that in them is, who likewise upholds and governs the same by his eternal counsel and providence, is for the sake of Christ his Son my God and my Father, in whom I so trust as to have no doubt that he will provide me with all things necessary for body and soul; and further,
316
Uebel, so Er mir in diesem Jammerthal zuschicket, mir zu gut wenden, dieweil Er's thun kann, als ein allmächtiger Gott, und auch thun will, als ein getreuer Vater. that whatever evil he sends upon me in this vale of tears, he will turn to my good; for he is able to do it, being Almighty God, and willing also, being a faithful Father.
Frage 27. Question 27.
Was verstehst du unter der Fürsehung Gottes? What dost thou understand by the Providence of God?
Antwort. Answer.
Die allmächtige und gegenwärtige Kraft Gottes, durch welche Er Himmel und Erde, sammt allen Creaturen, gleich als mit seiner Hand noch erhält, und also regieret, daß Laub und Gras, Regen und Dürre, fruchtbare und unfruchtbare Jahre, Essen und Trinken, Gesundheit und Krankheit, Reichtum und Armuth, und alles nicht von ohngefähr, sondern von seiner väterlichen Hand uns zukomme. The almighty and every where present power of God, whereby, as it were by his hand, he still upholds heaven and earth, with all creatures, and so governs them that herbs and grass, rain and drought, fruitful and barren years, meat and drink, health and sickness, riches and poverty, yea, all things, come not by chance, but by his fatherly hand.
Frage 28. Question 28.
Was für Nutzen bekommen wir aus der Erkenntniß der Schöpfung und Fürsehung Gottes? What does it profit us to know that God has created, and by his providence still upholds all things?
Antwort. Answer.
Daß wir in aller Widerwärtigkeit geduldig, in Glückseligkeit dankbar, und auf's Zukünftige guter Zuversicht zu unserm getreuen Gott und Vater sein sollen, daß uns keine Creatur von seiner Liebe scheiden wird, dieweil alle Creaturen also in seiner Hand sind, daß sie sich ohne seinen Willen auch nicht regen noch bewegen können. That we may be patient in adversity, thankful in prosperity, and for what is future have good confidence in our faithful God and Father that no creature shall separate us from his love, since all creatures are so in his hand that without his will they can not so much as move.
317
Von Gott dem Sohn. OF GOD THE SON.
Frage 29. Question 29.
Warum wird der Sohn Gottes Jesus, das ist, Seligmacher, genannt? Why is the Son of God called Jesus, that is, Saviour?
Antwort. Answer.
Darum, weil er uns selig macht von unsern Sünden, und weil bei keinem Andern einige Seligkeit zu suchen noch zu finden ist. Because he saves us from our sins; and no salvation is to be either sought or found in any other.
Frage 30. Question 30.
Glauben denn die auch an den einigen Seligmacher Jesum, die ihre Seligkeit und Heil bei Heiligen, bei sich selbst, oder anderswo suchen? Do such, then, believe in the only Saviour Jesus who seek their salvation and welfare of saints, of themselves, or any where else?
Antwort. Answer.
Nein: sondern sie verläugnen mit der That den einigen Seligmacher und Heiland Jesum, ob sie sich sein gleich rühmen. Denn entweder Jesus nicht ein vollkommener Heiland sein kann, oder die diesen Heiland mit wahrem Glauben annehmen, müssen alles in Ihm haben, das zu ihrer Seligkeit vonnöthen ist. No; although they may make their boast of him, yet in act they deny the only Saviour Jesus. For either Jesus is not a complete Saviour, or they who by true faith receive this Saviour must have in him all that is necessary to their salvation.
Frage 31. Question 31.
Warum ist Er Christus, das ist, ein Gesalbter, genannt? Why is he called Christ, that is, Anointed?
Antwort. Answer.
Weil Er von Gott dem Vater verordnet und mit dem heiligen Geiste gesalbet ist zu unserm obersten Propheten und Lehrer, der uns den heimlichen Rath und Willen Gottes von unserer Erlösung vollkommen offenbaret; und zu unserm einigen Hohenpriester, der uns mit dem einigen Opfer seines Leibes erlöset hat, und immerdar Because he is ordained of God the Father, and anointed with the Holy Ghost, to be our chief Prophet and Teacher, who fully reveals to us the secret counsel and will of God concerning our redemption; and our only High Priest, who by the one sacrifice of his body has redeemed us, and ever liveth
318
mit seiner Fürbitte vor dem Vater vertritt; und zu unserm ewigen König, der uns mit seinem Wort und Geist regieret, und bei der erworbenen Erlösung schützet und erhält. to make intercession for us with the Father; and our eternal King, who governs us by his Word and Spirit, and defends and preserves us in the redemption obtained for us.
Frage 32. Question 32.
Warum wirst aber du ein Christ gennant? But why art thou called a Christian?
Antwort. Answer.
Weil ich durch den Glauben ein Glied Christi, und also seiner Salbung theilhaftig bin, auf daß auch ich seinen Namen bekenne, mich Ihm zu einem lebendigen Dankopfer darstelle, und mit freiem Gewissen in diesem Leben wider die Sünde und Teufel streite, und hernach in Ewigkeit mit Ihm über alle Creaturen herrsche. Because by faith I am a member of Christ, and thus a partaker of his anointing; in order that I also may confess his name, may present myself a living sacrifice of thankfulness to him, and may with free conscience fight against sin and the devil in this life, and hereafter, in eternity, reign with him over all creatures.
Frage 33. Question33.
Warum heißt Er Gottes eingeborener Sohn, so doch wir auch Gottes Kinder sind? Why is he called God's only-begotten Son, since we also are the children of God?
Antwort. Answer.
Darum, weil Christus allein der ewige natürliche Sohn Gottes ist, wir aber um seinetwillen aus Gnaden zu Kindern Gottes angenommen sind. Because Christ alone is the eternal natural Son of God; but we are children of God by adoption through grace for his sake.
Frage 34. Question 34.
Warum nennest du Ihn unsern Herrn? Why callest thou him our Lord?
Antwort. Answer.
Weil Er uns mit Leib und Seele von der Sünde und aus aller Gewalt des Teufels nicht mit Gold oder Silber, sondern mit seinem theuren Blut ihm zum Eigenthum erlöset und erkaufet hat. Because, not with silver or gold, but with his precious blood, he has redeemed and purchased us, body and soul, from sin and from all the power of the devil, to be his own.
319
Frage 35. Question 35.
Was heißt, daß Er empfangen ist von dem heiligen Geist, geboren aus Maria der Jungfrau? What is the meaning of Conceived by the Holy Ghost, born of the Virgin Mary?
Antwort. Answer.
Daß der ewige Sohn Gottes, der wahrer und ewiger Gott ist und bleibet, wahre menschliche Natur aus dem Fleisch und Blut der Jungfrau Maria, durch Wirkung des heiligen Geistes, an sich genommen hat, auf daß Er auch der wahre Same Davids sei, seinen Brüdern in allem gleich, ausgenommen die Sünde. That the eternal Son of God, who is and continues true and eternal God, took upon him the very nature of man, of the flesh and blood of the Virgin Mary, by the operation of the Holy Ghost, so that he also might be the true seed of David, like unto his brethren in all things, sin excepted.
Frage 36. Question 36.
Was für Nutzen bekommst du aus der heiligen Empfängniß und Geburt Christi? What benefit dost thou receive from the holy conception and birth of Christ?
Antwort. Answer.
Daß Er unser Mittler ist, und mit seiner Unschuld und vollkommenen Heiligkeit meine Sünde, darin ich bin empfangen, vor Gottes Angesicht bedecket. That he is our Mediator, and with his innocence and perfect holiness covers, in the sight of God, my sin wherein I was conceived.
Frage 37. Question 37.
Was verstehst du unter dem Wörtlein: Gelitten? What dost thou understand by the word Suffered?
Antwort. Answer.
Daß Er an Leib und Seele die ganze Zeit seines Lebens auf Erden, sonderlich aber am Ende desselben, den Zorn Gottes wider die Sünde des ganzen menschlichen Geschlechts getragen hat, auf daß Er mit seinem Leiden, als mit dem einigen Sühnopfer, unsern Leib und Seele von der ewigen Verdammniß erlösete, und uns Gottes Gnade, Gerechtigkeit und ewiges Leben erwürbe. That all the time he lived on earth, but especially at the end of his life, he bore, in body and soul, the wrath of God against the sin of the whole human race, in order that by his passion, as the only atoning sacrifice, he might redeem our body and soul from everlasting damnation, and obtain for us the grace of God, righteousness, and eternal life.
320
Frage 38. Question 38.
Warum hat Er under dem Richter Pontio Pilato gelitten? Why did he suffer under Pontius Pilate, as judge?
Antwort. Answer.
Auf daß Er urschuldig unter dem weltlichen Richter verdammet würde, und uns damit von dem strengen Urtheil Gottes, das über uns ergehen sollte, erledigte. That he, being innocent, might be condemned by the temporal judge, and thereby deliver us from the severe judgment of God to which we were exposed.
Frage 39. Question 39.
Ist es etwas mehr, daß Er ist gekreuziget worden, denn so Er eines andern Todes gestorben wäre? Is there any thing more in his having been crucified than if he had died some other death?
Antwort. Answer.
Ja: denn dadurch bin ich gewiß, daß Er die Vermaledeiung, die auf mir lag, auf sich geladen habe, dieweil der Tod des Kreuzes von Gott verflucht war. Yes; for thereby I am assured that he took on himself the curse which lay upon me, because the death of the cross was accursed of God.
Frage 40. Question 40.
Warum hat Christus den Tod müssen leiden? Why was it necessary for Christ to suffer death?
Antwort. Answer.
Darum, weil wegen der Gerechtigkeit und Wahrheit Gottes nicht anders für unsere Sünden möchte bezahlet werden, denn durch den Tod des Sohnes Gottes. Because, by reason of the justice and truth of God, satisfaction for our sins could be made no other wise than by the death of the Son of God.
Frage 41. Question 41.
Warum ist Er begraben worden? Why was he buried?
Antwort. Answer.
Damit zu bezeugen, daß Er wahrhaftig gestorben sei. To show thereby that he was really dead.
Frage 42. Question 42.
Weil denn Christus für uns gestorben ist, wie kommt's, daß wir auch sterben müssen? Since, then, Christ died for us, why must we also die?
Antwort. Answer.
Unser Tod ist nicht eine Bezahlung für unsere Sünde, sondern nur eine Our death is not a satisfaction for our sin, but only a dying to
321
Absterbung der Sünden, und Eingang zum ewigen Leben. sins and entering into eternal life.
Frage 43. Question 43.
Was bekommen wir mehr für Nutzen aus dem Opfer und Tod Christi am Kreuz? What further benefit do we receive from the sacrifice and death of Christ on the cross?
Antwort. Answer.
Daß durch seine Kraft unser alter Mensch mit Ihm gekreuziget, getödtet und begraben wird, auf daß die bösen Lüste des Fleisches nicht mehr in uns regieren, sondern daß wir uns selbst Ihm zur Danksagung aufopfern. That by his power our old man is with him crucified, slain, and buried; that so the evil lusts of the flesh may no more reign in us, but that we may offer ourselves unto him a sacrifice of thanksgiving.
Frage 44. Question 44.
Warum folget: Abgestiegen zu der Hölle?181181In the Apostles' Creed, Hell has the meaning of Hades, or the state and place of departed spirits; but the Heidelberg Catechism explains the descent figuratively of the vicarious sufferings on the cross. Why is it added: He descended into Hades?182182In the Apostles' Creed, Hell has the meaning of Hades, or the state and place of departed spirits; but the Heidelberg Catechism explains the descent figuratively of the vicarious sufferings on the cross.
Antwort. Answer.
Daß ich in meinen höchsten Anfechtungen versichert sei, mein Herr Christus habe mich durch seine unaussprechliche Angst, Schmerzen und Schrecken, die Er auch an seiner Seele am Kreuz und zuvor erlitten, vor der höllischen Angst und Pein erlöset. That in my greatest temptations I may be assured that Christ, my Lord, by his inexpressible anguish, pains, and terrors which he suffered in his soul on the cross and before, has redeemed me from the anguish and torment of hell.
Frage 45. Question 45.
Was nützet uns die Auferstehung Christi? What benefit do we receive from the resurrection of Christ?
Antwort. Answer.
Erstlich hat Er durch seine Auferstehung den Tod überwunden, daß Er uns der Gerechtigkeit, die Er uns durch seinen Tod erworben hat, könnte theilhaftig machen. Zum andern werden auch wir jetzt durch seine Kraft erwecket First, by his resurrection he has overcome death, that he might make us partakers of the righteousness which by his death he has obtained for us. Secondly, we also are now by his power
322
zu einem neuen Leben. Zum dritten ist uns die Auferstehung Christi ein gewisses Pfand unserer seligen Auferstehung. raised up to a new life. Thirdly the resurrection of Christ is to us a sure pledge of our blessed resurrection.
Frage 46. Question 46.
Wie verstehst du [dieß], daß Er ist gen Himmel gefahren? How dost thon understand the words, He ascended into Heaven?
Antwort. Answer.
Daß Christus vor den Augen seiner Jünger ist von der Erde aufgehoben gen Himmel, und uns zu gut daselbst ist, bis daß Er wiederkommt zu richten die Lebendigen und die Todten. That Christ, in sight of his disciples, was taken up from the earth into heaven, and in our behalf there continues, until he shall come again to judge the living and the dead.
Frage 47. Question 47.
Ist denn Christus nicht bei uns bis an's Ende der Welt, wie Er uns verhießen hat? Is not, then, Christ with us even unto the end of the world, as he has promised?
Antwort. Answer.
Christus ist wahrer Mensch und wahrer Gott: nach seiner menschlichen Natur ist Er jetzt nicht auf Erden, aber nach seiner Gottheit, Majestät, Gnade und Geist weicht Er nimmer von uns. Christ is true Man and true God: according to his human nature, he is now not upon earth; but according to his Godhead, majesty, grace, and Spirit, he is at no time absent from us.
Frage 48. Question 48.
Werden aber auf diese Weise die zwei Naturen in Christo nicht von einander getrennt, so die Menschheit nicht überall ist, da die Gottheit ist? But are not, in this way, the two natures in Christ separated from one another, if the Manhood be not wherever the Godhead is?
Antwort. Answer.
Mit nichten: denn weil die Gottheit unbegreiflich und allenthalben gegenwärtig ist, so muß folgen, daß sie wohl außerhalb ihrer angenommenen Menschheit, und dennoch nichts desto weniger auch in derselben ist, und persönlich mit ihr vereiniget bleibt. By no means; for since the Godhead is incomprehensible and every where present, it must follow that it is indeed beyond the bounds of the Manhood which it has assumed, but is yet none the less in the same also, and remains personally united to it.
323
Frage 49. Question 49.
Was nützet uns die Himmelfahrt Christi? What benefit do we receive from Christi ascension into heaven?
Antwort. Answer.
Erstlich, daß Er im Himmel vor dem Angesicht seines Vaters unser Fürsprecher ist. Zum andern, daß wir unser Fleisch im Himmel zu einem sichern Pfand haben, daß Er, als das Haupt, uns, seine Gleider, auch zu sich werde hinauf nehmen. Zum dritten, daß Er uns seinen Geist zum Gegenpfand herab sendet, durch welches Kraft wir suchen, was droben ist, da Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes, und nicht, das auf Erden ist. First, that he is our Advocate in the presence of his Father in heaven. Secondly, that we have our flesh in heaven, as a sure pledge that he, as the Head, will also take us, his members, up to himself. Thirdly, that he sends us his Spirit, as an earnest, by whose power we seek those things which are above, where Christ sitteth on the right hand of God, and not things on the earth.
Frage 50. Question 50.
Warum wird hinzugesetzt, daß Er sitze zur Rechten Gottes? Why is it added, And sitteth at the right hand of God?
Antwort. Answer.
Weil Christus darum gen Himmel gefahren ist, daß Er sich daselbst erzeige als das Haupt seiner christlichen Kirche, durch welches der Vater alles regieret. Because Christ ascended into heaven for this end, that he might there appear as Head of his Church, by whom the Father governs all things.
Frage 51. Question 51.
Was nützet uns diese Herrlichkeit unsers Hauptes Christi? What benefit do we receive from this glory of our Head, Christ?
Antwort. Answer.
Erstlich, daß Er durch seinen heiligen Geist in uns, seine Glieder, die himmlischen Gaben ausgeußt; darnach, daß Er uns mit seiner Gewalt wider alle Feinde schützet und erhält. First, that by his Holy Spirit he sheds forth heavenly gifts in us, his members; then, that by his power he defends and preserves us against all enemies.
Frage 52. Question 52.
Wes tröstet dich die Wiederkunft Christi What comfort is it to thee that Christ
324
zu richten die Lebendigen und die Todten? shall come again to judge the quick and the dead?
Antwort. Answer.
Daß ich in aller Trübsal und Verfolgung mit aufgerichtetem Haupt eben des Richters, der sich zuvor dem Gerichte Gottes für mich dargestellt und alle Vermaledeiung von mir hinweggenommen hat, aus dem Himmel gewärtig bin, daß Er alle seine und meine Feinde in die ewige Verdammniß werfe, mich aber, sammt allen Auserwählten, zu sich in die himmlische Freude und Herrlichkeit nehme. That in all my sorrows and persecutions, with uplifted head, I look for the self-same One who has before offered himself for me to the judgment of God, and removed from me all curse, to come again as Judge from heaven; who shall cast all his and my enemies into everlasting condemnation, but shall take me, with all his chosen ones, to himself, into heavenly joy and glory.
———— ————
Von Gott dem Heiligen Geiste. OF GOD THE HOLY GHOST.
Frage 53. Question 53.
Was glaubest du vom Heiligen Geiste? What dost thou believe concerning the Holy Ghost?
Antwort. Answer.
Erstlich, daß Er gleich ewiger Gott mit dem Vater und dem Sohne ist. Zum andern, daß Er auch mir gegeben ist, mich durch einen wahren Glauben Christi und aller seiner Wohlthaten theilhaftig macht, mich tröstet und bei mir bleiben wird bis in Ewigkeit. First, that he is co-eternal God with the Father and the Son. Secondly, that he is also given unto me, makes me by a true faith partaker of Christ and all his benefits, comforts me, and shall abide with me forever.
Frage 54. Question 54.
Was glaubest du von der heiligen allgemeinen Christlichen Kirche? What dost thou believe concerning the Holy Catholic Church?
Antwort. Answer.
Daß der Sohn Gottes aus dem ganzen menschlichen Geschlechte sich eine auserwählte Gemeine zum ewigen Leben, durch seinen Geist und Wort, in Einigkeit des wahren Glaubens, That out of the whole human race, from the beginning to the end of the world, the Son of God, by his Spirit and Word, gathers, defends, and preserves for himself unto everlasting
325
von Anbeginn der Welt bis an's Ende versammle, schütze und erhalte; und daß ich derselben ein lebendiges Glied bin, und ewig bleiben werde. life, a chosen communion in the unity of the true faith; and that I am, and forever shall remain, a living member of the same.
Frage 55. Question 55.
Was verstehst du under der Gemeinschaft der Heiligen? What dost thou understand by the communion of saints?
Antwort. Answer.
Erstlich, daß alle und jede Gläubigen als Glieder an dem Herrn Christo und allen seinen Schätzen und Gaben Gemeinschaft haben. Zum andern, daß ein jeder seine Gaben zu Nutz und Heil der andern Glieder willig und mit Freuden anzulegen sich schuldig wissen soll. First, that believers, all and every one, as members of Christ, have part in him and in all his treasures and gifts. Secondly, that each one must feel himself bound to use his gifts, readily and cheerfully, for the advantage and welfare of other members.
Frage 56. Question 56.
Was glaubest du von der Vergebung der Sünden? What dost thou believe concerning the forgiveness of sins?
Antwort. Answer.
Daß Gott um der Genugthuung Christi willen aller meiner Sünden, auch der sündlichen Art, mit der ich mein Leben lang zu streiten habe, nimmermehr gedenken will, sondern mir die Gerechtigkeit Christi aus Gnaden schenket, daß ich in's Gericht nimmermehr soll kommen. That God, for the sake of Christ's satisfaction, will no more remember my sins, neither the sinful nature with which I have to struggle all my life long; but graciously imparts to me the righteousness of Christ, that I may nevermore come into condemnation.
Frage 57. Question 57.
Wes tröstet dich die Auferstehung des Fleisches? What comfort does the resurrection of the body afford thee?
Antwort. Answer.
Daß nicht allein meine Seele nach diesem Leben alsbald zu Christo, ihrem Haupt, genommen wird, sondern auch, daß dieß mein Fleisch, durch die Kraft That not only my soul, after this life, shall be immediately taken up to Christ its Head, but also that this my body, raised by the power
326
Christi auferwecket, wieder mit meiner Seele vereiniget, und dem herrlichen Leibe Christi gleichförmig werden soll. of Christ, shall again be united with my soul, and made like unto the glorious body of Christ.
Frage 58. Question 58.
Wes tröstet dich der Artikel vom ewigen Leben? What comfort hast thou from the article of the life everlasting?
Antwort. Answer.
Daß, nachdem ich jetzt den Anfang der ewigen Freude in meinem Herzen empfinde, ich nach diesem Leben vollkommene Seligkeit besitzen werde, die kein Auge gesehen, kein Ohr gehöret, und in keines Menschen Herz gekommen ist, Gott ewiglich darin zu preisen. That, inasmuch as I now feel in my heart the beginning of eternal joy, I shall after this life possess complete bliss, such as eye hath not seen, nor ear heard, neither hath entered into the heart of man, therein to praise God forever.
Frage 59. Question 59.
Was hilft es dir aber nun, wenn du dieß Alles glaubest? But what does it help thee now that thou believest all this?
Antwort. Answer.
Daß ich in Christo vor Gott gerecht, und ein Erbe des ewigen Lebens bin. That I am righteous in Christ before God, and an heir of eternal life.
Frage 60. Question 60.
Wie bist du gerecht vor Gott? How art thou righteous before God?
Antwort. Answer.
Allein durch wahren Glauben in Jesum Christum: also, daß, ob mich schon mein Gewissen anklagt, daß ich wider alle Gebote Gottes schwerlich gesündiget, und derselben keines je gehalten habe, auch noch immerdar zu allem Bösen geneigt bin, doch Gott ohne all mein Verdienst aus lauter Gnaden, mir die vollkommene Genugthuung, Gerechtigkeit und Heiligkeit Christi schenket und zurechnet, als hätte ich nie eine Sünde begangen noch gehabt, und selbst allen den Only by true faith in Jesus Christ; that is, although my conscience accuse me that I have grievously sinned against all the commandments of God, and have never kept any of them, and that I am still prone always to all evil, yet God, without any merit of mine, of mere grace, grants and imputes to me the perfect satisfaction, righteousness, and holiness of Christ, as if I had never committed nor had any sin, and had myself accomplished
327
Gehorsam vollbracht, den Christus für mich hat geleistet, wenn ich allein solche Wohlthat mit gläubigem Herzen annehme. all the obedience which Christ has fulfilled for me, if only I accept such benefit with a believing heart.
Frage 61. Question 61.
Warum sagst du, daß du allein durch den Glauben gerecht seiest? Why sayest thou that thou art righteous only by faith?
Antwort. Answer.
Nicht daß ich von wegen der Würdigkeit meines Glaubens Gott gefalle, sondern darum, daß allein die Genugthuung, Gerechtigkeit, und Heiligkeit Christi meine Gerechtigkeit vor Gott ist, und ich dieselbe nicht anders, denn allein durch den Glauben annehmen, und mir zueignen kann. Not that I am acceptable to God on account of the worthiness of my faith; but because only the satisfaction, righteousness, and holiness of Christ is my righteousness before trod, and I can receive the same and make it my own in no other way than by faith only.
Frage 62. Question 62.
Warum können aber unsere guten Werke nicht die Gerechtigkeit vor Gott oder ein Stück derselben sein? But why can not our good works be the whole or part of oar righteousness before God?
Antwort. Answer.
Darum, weil die Gerechtigkeit, so vor Gottes Gericht bestehen soll, durchaus vollkommen und dem Gesetz ganz gleichförmig sein muß, aber auch unsere besten Werke in diesem Leben alle unvollkommen und mit Sünden befleckt sind. Because the righteousness which can stand before the judgment-seat of God must be perfect throughout, and wholly conformable to the divine law; whereas even our best works in this life are all imperfect and defiled with sin.
Frage 63. Question 63.
Verdienen aber unsere guten Werke nichts, so sie doch Gott in diesem und dem zukünftigen Leben will belohnen? How is it that our good works merit nothing, while yet it is God's will to reward them in this life and in that which is to come?
Antwort. Answer.
Diese Belohnung geschieht nicht aus Verdienst, sondern aus Gnaden. The reward comes not of merit, but of grace.
328
Frage 64. Question 64.
Macht aber diese Lehre nicht sorglose und verruchte Leute? But does not this doctrine make men careless and profane?
Antwort. Answer.
Nein: denn es unmöglich ist, daß die, so Christo durch wahren Glauben sind eingepflanzet, nicht Frucht der Dankbarkeit sollen bringen. No; for it is impossible that those who are implanted into Christ by true faith should not bring forth fruits of righteousness.
———— ————
Von den heiligen Sacramenten. OF THE HOLY SACRAMENTS.
Frage 65. Question 65.
Dieweil denn allein der Glaube uns Christi und aller seiner Wohlthaten theilhaftig macht, woher kommt solcher Glaube? Since, then, we are made partakers of Christ and all his benefits by faith only, whence comes this faith?
Antwort. Answer.
Der Heilige Geist wirket denselben in unsern Herzen durch die Predigt des heiligen Evangeliums, und bestätigt ihn durch den Brauch der heiligen Sacramente. The Holy Ghost works it in our hearts by the preaching of the holy Gospel, and confirms it by the use of the holy Sacraments.
Frage 66. Question 66.
Was sind die Sacramente? What are the Sacraments?
Antwort. Answer.
Es sind sichtbare heilige Wahrzeichen und Siegel, von Gott dazu eingesetzt, daß er uns durch den Brauch derselben die Verheißung des Evangeliums desto besser zu verstehen gebe und versiegele: nämlich, daß er uns von wegen des einigen Opfers Christi, am Kreuz vollbracht, Vergebung der Sünden und ewiges Leben aus Gnaden schenke. The Sacraments are visible, holy signs and seals, appointed of God for this end, that by the use thereof he may the more fully declare and seal to us the promise of the Gospel; namely, that he grants us out of free grace the forgiveness of sins and everlasting life, for the sake of the one sacrifice of Christ accomplished on the cross.
Frage 67. Question 67.
Sind den beide, das Wort und die Sacramente, dahin gerichtet, daß sie unsern Glauben Are both these, then, the Word and the sacraments, designed to direct our faith to
329
auf das Opfer Jesu Christi am Kreuz, als auf den einigen Grund unserer Seligkeit, weisen? the sacrifice of Jesus Christ on the cross as the only ground of our salvation?
Antwort. Answer.
Ja freilich: denn der Heilige Geist lehret im Evangelio, und bestätigt durch die heiligen Sacramente, daß unsere ganze Seligkeit stehe in dem einigen Opfer Christi, für uns am Kreuz geschehen. Yes, truly; for the Holy Ghost teaches in the Gospel, and by the holy Sacraments assures us, that our whole salvation stands in the one sacrifice of Christ made for us on the cross.
Frage 68. Question 68.
Wie veil Sacramente hat Christus in Neuen Testament eingesetzt? How many Sacraments has Christ appointed in the New Testament?
Antwort. Answer.
Zwei: die heilige Taufe und das heilige Abendmahl. Two: holy Baptism and the holy Supper.
———— ————
Von der heiligen Taufe. OF HOLY BAPTISM.
Frage 69. Question 69.
Wie wirst du in der heiligen Taufe erinnert und versichert, daß das einige Opfer Christi am Kreuz dir zu gut komme? How is it signified and sealed unto thee in holy Baptism that thou hast part in the one sacrifice of Christ on the cross?
Antwort. Answer.
Also, daß Christus dieß äußerliche Wasserbad eingesetzt, und dabei verheißen hat, daß ich so gewiß mit seinem Blut und Geist von der Unreinigkeit meiner Seele, das ist, allen meinen Sünden gewaschen sei, so gewiß ich äußerlich mit dem Wasser, welches die Unsauberkeit des Leibes pflegt hinzunehmen, gewaschen bin. Thus: that Christ has appointed this outward washing with water, and has joined therewith this promise, that I am washed with his blood and Spirit from the pollution of my soul, that is, from all my sins, as certainly as I am washed outwardly with water whereby commonly the filthiness of the body is taken away.
Frage 70. Question 70.
Was heißt mit dem Blut und Geist Christi gewaschen sein? What is it to be washed with the blood and Spirit of Christ?
Antwort. Answer.
Es heißt Vergebung der Sünden It is to have the forgiveness of
330
von Gott aus Gnaden haben, um des Blutes Christi willen, welches er in seinem Opfer am Kreuz für uns vergossen hat; darnach auch durch den Heiligen Geist erneuert, und zu einem Glied Christi geheiliget sein, daß wir je länger je mehr der Sünde absterben, und in einem gottseligen, unsträflichen Leben wandeln. sins from God, through grace, for the sake of Christ's blood, which he shed for us in his sacrifice on the cross; and also to be renewed by the Holy Ghost, and sanctified to be members of Christ, that so we may more and more die unto sin, and lead holy and unblamable lives.
Frage 71. Question 71.
Wo hat Christus verheißen, daß wir so gewiß mit seinem Blut und Geist, als mit dem Taufwasser, gewaschen sind? Where has Christ promised that we are as certainly washed with his blood and Spirit as with the water of Baptism?
Antwort. Answer.
In der Einsetzung der Taufe, welche also lautet: Gehet hin, und lehret alle Völker, und taufet sie im Namen des Vaters, und des Sohnes, und des Heiligen Geistes: wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubet, der wird verdammt werden. Diese Verheißung wird auch wiederholt, da die Schrift die Taufe das Bad der Wiedergeburt und Abwaschung der Sünden nennet. In the institution of Baptism, which runs thus: Go ye, therefore, and teach all nations, baptizing them in the name of the Father, and of the Son, and of the Holy Ghost. He. that believeth and is baptized, shall be saved y but he that believeth not, shall be damned. This promise is also repeated where the Scripture calls Baptism the washing of regeneration and the washing away of sins.
Frage 72. Question 72.
Ist denn das äußerliche Wasserbad die Abwaschung der Sünden selbst? Is, then, the outward washing of water itself the washing away of sins?
Antwort. Answer.
Nein; denn allein das Blut Jesu Christi, und der Heilige Geist reiniget uns von allen Sünden. No; for only the blood of Jesus Christ and the Holy Spirit cleanse us from all sin.
Frage 73. Question 73.
Warum nennet denn der Heilige Geist die Why, then, doth the Holy Ghost call Baptism
331
Taufe das Bad der Wiedergeburt und die Abwaschung der Sünden? the washing of regeneration and the washing away of sins?
Antwort. Answer.
Gott redet also nicht ohne große Ursache: nämlich, nicht allein, daß Er uns damit will lehren, daß, gleichwie die Unsauberkeit des Leibes durch Wasser, also unsere Sünden durch's Blut und Geist Christi hinweg genommen werden; sondern vielmehr, daß Er uns durch dieß göttliche Pfand und Wahrzeichen will versichern, daß wir so wahrhaftig von unsern Sünden geistlich gewaschen sind, als wir mit dem leiblichen Wasser gewaschen werden. God speaks thus not without great cause: namely, not only to teach us thereby that like as the filthiness of the body is taken away by water, so our sins also are taken away by the blood and Spirit of Christ; but much more, that by this divine pledge and token he may assure us that we are as really washed from our sins spiritually as our bodies are washed with water.
Frage 74. Question 74.
Soll man auch die jungen Kinder taufen? Are infants also to be baptized?
Antwort. Answer.
Ja: denn dieweil sie sowohl als die Alten in den Bund Gottes und seine Gemeine gehören, und ihnen in dem Blut Christi die Erlösung von Sünden und der Heilige Geist, welcher den Glauben wirket, nicht weniger denn den Alten zugesagt wird; so sollen sie auch durch die Taufe, als des Bundes Zeichen, der christlichen Kirche eingeleibt und von der Ungläubigen Kindern unterschieden werden, wie im alten Testament durch die Beschneidung geschehen ist, an welcher Statt im neuen Testament die Taufe ist eingesetzt. Yes; for since they, as well as their parents, belong to the covenant and people of God, and both redemption from sin and the Holy Ghost, who works faith, are through the blood of Christ promised to them no less than to their parents, they are also by Baptism, as a sign of the covenant, to be ingrafted into the Christian Church, and distinguished from the children of unbelievers, as was done in the Old Testament by Circumcision, in place of which in the New Testament Baptism is appointed.
332
Vom Heiligen Abendmahl Jesu Christi. OF THE HOLY SUPPER OF THE LORD.
Frage 75. Question 75.
Wie wirst du im Heiligen Abendmahl erinnert und versichert, daß du an dem einigen Opfer Christi am Kreuz und allen seinen Gütern Gemeinschaft habest? How is it signified and sealed unto thee in the Holy Supper that thon dost partake of the one sacrifice of Christ on the cross and all his benefits?
Antwort. Answer.
Also, daß Christus mir und allen Gläubigen von diesem gebrochenen Brot zu essen, und von diesem Kelch zu trinken befohlen hat, zu seinem Gedächtniß, und dabei verheißen: Erstlich, daß sein Leib so gewiß für mich am Kreuz geopfert und gebrochen, und sein Blut für mich vergossen sei, so gewiß ich mit Augen sehe, daß das Brot des Herrn mir gebrochen, und der Kelch mir mitgetheilet wird; und zum andern, daß Er selbst meine Seele mit seinem gekreuzigten Leib und vergossenen Blut so gewiß zum ewigen Leben speise und tränke, als ich aus der Hand des Dieners empfange und leiblich genieße das Brot und den Kelch des Herrn, welche mir als gewisse Wahrzeichen des Leibes und Bluts Christi gegeben werden. Thus, that Christ has commanded me and all believers to eat of this broken bread, and to drink of this cup, and has joined therewith these promises: First, that his body was offered and broken on the cross for me, and his blood shed for me, as certainly as I see with my eyes the bread of the Lord broken for me, and the cup communicated to me; and, further, that with his crucified body and shed blood he himself feeds and nourishes my soul to everlasting life, as certainly as I receive from the hand of the minister, and taste with my mouth, the bread and cup of the Lord, which are given me as certain tokens of the body and blood of Christ.
Frage 76. Question 76.
Was heißt den gekreuzigten Leib Christi essen und sein vergossenes Blut trinken? What is it to eat the crucified body and drink the shed blood of Christ?
Antwort. Answer.
Es heißt nicht allein mit gläubigem Herzen das ganze Leiden und Sterben Christi annehmen, und dadurch Vergebung der Sünden und ewiges Leben It is not only to embrace with a believing heart all the sufferings and death of Christ, and thereby to obtain the forgiveness of sins
333
bekommen, sondern auch daneben durch den Heiligen Geist, der zugleich in Christo und in uns wohnet, also mit seinem gebenedeiten Leibe je mehr und mehr vereiniget werden, daß wir, obgleich Er im Himmel, und wir auf Erden sind, dennoch Fleisch von seinem Fleisch und Bein von seinen Beinen sind, und von Einem Geiste (wie die Glieder unsers Leibes von Einer Seele) ewig leben und regieret werden. and life eternal, but moreover, also, to be so united more and more to his sacred body by the Holy Ghost, who dwells both in Christ and in us, that although he is in heaven, and we on the earth, we are nevertheless flesh of his flesh and bone of his bones, and live and are governed forever by one Spirit, as members of the same body are by one soul.
Frage 77. Question 77.
Wo hat Christus verheißen, daß Er die Gläubigen so gewiß mit seinem Leib und Blut speise und tränke, als sie von diesem gebrochenen Brot essen, und von diesem Kelch trinken? Where has Christ promised that he will thus feed and nourish believers with his body and blood, as certainly as they eat of this broken bread and drink of this cup?
Antwort. Answer.
In der Einsetzung des heiligen Abendmahls, welche also lautet: Unser Herr Jesus, in der Nacht, da Er verrathen ward, nahm Er das Brot, dankete, und brach's, und sprach: ‚Nehmet, esset, das ist mein Leib, der für euch gebrochen wird; solches thut zu meinem Gedächtniß.'Desselben gleichen auch den Kelch, nach dem Abendmahl, und sprach: ‚Dieser Kelch ist das Neue Testament in meinem Blut; solches thut, so oft ihr's trinket, zu meinem Gedächtniß.'Denn so oft ihr von diesem Brot esset, und von diesem Kelch trinket, sollt ihr des Herrn Tod verkündigen, bis daß Er kommt. Und diese Verheißung wird auch wiederholet In the institution of the Supper, which runs thus: The Lord Jesus, the same night in which he was betrayed, took bread; and when he had given thanks, he brake it and said: 'Take, eat, this is my body, which is broken for you; this do in remembrance of me' After the same manner also he took the cup, when he had supped, saying: 'This cup is the New Testament in my blood; this do ye as often as ye drink it, in remembrance of me. For as often as ye eat this bread, and drink this cup, ye do show the Lord's death till he come.' And this promise is repeated also by St. Paul, where he says: The cup of
334
durch St. Paulum, da er spricht: Der Kelch der Danksagung, damit wir danksagen, ist er nicht die Gemeinschaft des Bluts Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi? Denn Ein Brot ist's, so sind wir viele Ein Leib, dieweil wir alle Eines Brots theilhaftig sind? blessing which we bless, is it not the communion of the blood of Christ? The bread which we break, is it not the communion of the body of Christ? For we, being many, are one bread, and one body; for we are all partakers of that one bread.
Frage 78. Question 78.
Wird denn aus Brot und Wein der wesentliche Leib und Blut Christi? Do, then, the bread and wine become the real body and blood of Christ?
Antwort. Answer.
Nein: sondern wie das Wasser in der Taufe nicht in das Blut Christi verwandelt, oder die Abwaschung der Sünden selbst wird, deren es allein ein göttlich Wahrzeichen und Versicherung ist: also wird auch das heilige Brot im Abendmahl nicht der Leib Christi selbst, wiewohl es, nach Art und Brauch der Sacramente, der Leib Christi genennet wird. No; but as the water in Baptism is not changed into the blood of Christ, nor becomes the washing away of sins itself, being only the divine token and assurance thereof, so also in the Lord's Supper the sacred bread does not become the body of Christ itself, though agreeably to the nature and usage of sacraments it is called the body of Christ.
Frage 79. Question 79.
Warum nennet denn Christus das Brot seinen Leib, und den Kelch sein Blut, oder das Neue Testament in seinem Blute, und St. Paulus die Gemeinschaft des Leibes und Blutes Jesu Christi? Why, then, doth Christ call the bread his body, and the cup his blood, or the New Testament in his blood; and St. Paul, the communion of the body and blood of Christ?
Antwort. Answer.
Christus redet also nicht ohne große Ursache: nämlich, daß Er uns nicht allein damit will lehren, daß, gleich wie Brot und Wein das zeitliche Leben erhalten, also sei auch sein gekreuzigter Christ speaks thus not without great cause: namely, not only to teach us thereby that like as bread and wine sustain this temporal life, so also his crucified
335
Leib und vergossen Blut die wahre Speise und Trank unserer Seelen zum ewigen Leben, sondern vielmehr, daß Er uns durch dieß sichtbare Zeichen und Pfand will versichern, daß wir so wahrhaftig seines wahren Leibes und Blutes durch Wirkung des Heiligen Geistes theilhaftig werden, als wir diese heiligen Wahrzeichen mit dem leiblichen Mund zu seinem Gedächtniß empfangen, und daß all sein Leiden und Gehorsam so gewiß unser eigen sei, als hätten wir selbst in unserer eigenen Person alles gelitten und genug gethan. body and shed blood are the true meat and drink of our souls unto life eternal; but much more, by this visible sign and pledge to assure us that we are as really partakers of his true body and blood, through the working of the Holy Ghost, as we receive by the mouth of the body these holy tokens in remembrance of him; and that all his sufferings and obedience are as certainly our own as if we had ourselves suffered and done all in our own persons.
(Frage 80. (Question 80.
Was ist für ein Unterschied zwischen dem Abendmahl des Herrn und der päpstlichen Messe? What difference is there between the Lord's Supper and the Popish Mass?
Antwort. Answer.
Das Abendmahl bezeuget uns, daß wir vollkommene Vergebung aller unserer Sünden haben durch das einige Opfer Jesu Christi, so Er selbst einmal am Kreuz vollbracht hat; [und daß wir durch den Heiligen Geist Christo werden eingeleibet, der jetzt mit seinem wahren Leib im Himmel zur Rechten des Vaters ist, und daselbst will angebetet werden]. Die Messe aber lehret, daß die Lebendigen und die Todten nicht durch das Leiden Christi Vergebung der Sünden haben, es sei denn, daß Christus noch täglich für sie von den Meßpriestern geopfert werde; [und daß Christus leiblich unter der Gestalt Brots und Weins sei, und derhalben The Lord's Supper testifies to us that we have full forgiveness of all our sins by the one sacrifice of Jesus Christ, which he himself has once accomplished on the cross; [and that by the Holy Ghost we are ingrafted into Christ, who with his true body is now in heaven at the right hand of the Father, and is to be there worshiped]. But the Mass teaches that the living and the dead have not forgiveness of sins through the sufferings of Christ unless Christ is still daily offered for them by the priests; [and that Christ is bodily under the form of bread and wine, and
336
darin soll angebetet werden]. Und ist also die Messe im Grund nichts anders, denn eine Verläugnung des einigen Opfers und Leidens Jesu Christi [und eine vermaledeite Abgötterei].)183183This 80th Question, as is now ascertained beyond controversy, is no part of the original Heidelberg Catechism, and was inserted by express order of the Elector Frederick III., as a counterblast to the anathemas of the Council of Trent (which closed December 4, 1563). It appeared in part in the second edition, and the passages in brackets were added in the third, with the remark at the close: 'What in the first edition was overlooked, especially on p. 55 [the place for the 80th Question in the first edition], has now been added by command of his Electoral Grace.' For further information on this famous Question, which caused even a temporary prohibition of the Catechism in the German Empire, see Vol. I., and my German edition of the Heidelberg Catechism. is therefore to be worshiped in them]. And thus the Mass at bottom is nothing else than a denial of the one sacrifice and passion of Jesus Christ [and an accursed idolatry].)184184 This 80th Question, as is now ascertained beyond controversy, is no part of the original Heidelberg Catechism, and was inserted by express order of the Elector Frederick III., as a counterblast to the anathemas of the Council of Trent (which closed December 4, 1563). It appeared in part in the second edition, and the passages in brackets were added in the third, with the remark at the close: 'What in the first edition was overlooked, especially on p. 55 [the place for the 80th Question in the first edition], has now been added by command of his Electoral Grace.' For further information on this famous Question, which caused even a temporary prohibition of the Catechism in the German Empire, see Vol. I., and my German edition of the Heidelberg Catechism.
Frage 81. Question 81.
Welche sollen zum Tische des Herrn kommen? Who are to come unto the table of the Lord?
Antwort. Answer.
Die sich selbst um ihrer Sünden willen mißfallen, und doch vertrauen, daß dieselbigen ihnen verziehen, und die übrige Schwachheit mit dem Leiden und Sterben Christi bedeckt sei, begehren auch je mehr und mehr ihren Glauben zu stärken, und ihr Leben zu bessern. Die Unbußfertigen aber und Heuchler essen und trinken sich selbst das Gericht. Those who are displeased with themselves for their sins, yet trust that these are forgiven them, and that their remaining infirmity is covered by the passion and death of Christ; who also desire more and more to strengthen their faith and amend their life. But the impenitent and hypocrites eat and drink judgment to themselves.
Frage 82. Question 82.
Sollen aber zu diesem Abendmahl auch zugelassen werden, die sich mit ihrem Bekenntniß und Leben als Ungläubige und Gottlose erzeigen? Are they, then, also to be admitted to this Supper who show themselves to be, by their confession and life, unbelieving and ungodly?
Antwort. Answer.
Nein: denn es wird also der Bund Gottes geschmähet, und sein Zorn über die ganze Gemeine gereizet. Derhalben die christliche Kirche schuldig ist, nach der Ordnung Christi und seiner Apostel, solche bis zur Besserung ihres No; for by this the covenant of God is profaned, and his wrath provoked against the whole congregation; wherefore the Christian Church is bound, according to the order of Christ and his Apostles, by the office
337
Lebens durch das Amt der Schlüssel auszuschließen. of the keys to exclude such person until they amend their life.
Frage 83. Question 83.
Was ist das Amt der Schlüssel? What is the Office of the Keys?
Antwort. Answer.
Die Predigt des heiligen Evangeliums, und die christliche Bußzucht, durch welche beide Stücke das Himmelreich den Gläubigen aufgeschlossen und den Ungläubigen zugeschlossen wird: The preaching of the holy Gospel and Church discipline; by which two things the kingdom of heaven is opened to believers and shut against unbelievers.
Frage 84. Question 84.
Wie wird das Himmelreich durch die Predigt des heiligen Evangeliums auf- und zugeschlossen? How is the kingdom of heaven opened and shut by the preaching of the holy Gospel?
Antwort. Answer.
Also, daß nach dem Befehl Christi allen und jeden Gläubigen verkündigt und öffentlich bezeuget wird, daß ihnen, so oft sie die Verheißung des Evangeliums mit wahrem Glauben annehmen, wahrhaftig alle ihre Sünden von Gott, um des Verdienstes Christi willen, vergeben sind; und hinwiederum allen Ungläubigen und Heuchlern, daß der Zorn Gottes und die ewige Verdammniß auf ihnen liegt, so lange sie sich nicht bekehren. Nach welchem Zeugniß des Evangelii Gott beide in diesem und dem zukünftigen Leben urtheilen will. In this way: that, according to the command of Christ, it is proclaimed and openly witnessed to believers, one and all, that as often as they accept with true faith the promise of the Gospel, all their sins are really forgiven them of God for the sake of Christ's merits; and on the contrary, to all unbelievers and hypocrites, that the wrath of God and eternal condemnation abide on them so long as they are not converted: according to which witness of the Gospel will be the judgment of God, both in this life and in that which is to come.
Frage 85. Question 85.
Wie wird das Himmelreich auf- und zugeschlossen durch die christliche Bußzucht? How is the kingdom of heaven shut and opened by Church discipline?
Antwort. Answer.
Also, daß nach dem Befehl Christi diejenigen, so unter dem christlichen In this way: that, according to the command of Christ, if any under
338
Namen unchristliche Lehre oder Wandel führen, nachdem sie etlichemal brüderlich vermahnet sind, und von ihren Irrthümern oder Lastern nicht abstehen, der Kirche, oder denen, so von der Kirche dazu verordnet sind, angezeiget, und so sie sich an derselben Vermahnung auch nicht kehren, von ihnen durch Verbietung der heiligen Sacramente aus der christlichen Gemeine, und von Gott selbst aus dem Reiche Christi werden ausgeschlossen; und wiederum als Glieder Christi und der Kirche angenommen, wenn sie wahre Besserung verheißen und erzeigen. the Christian name show themselves unsound either in doctrine or life, and after repeated brotherly admonition refuse to turn from their errors or evil ways, they are complained of to the Church or to its proper officers, and, if they neglect to hear them also, are by them excluded from the holy Sacraments and the Christian communion, and by God himself from the kingdom of Christ; and if they promise and show real amendment, they are again received as members of Christ and his Church.
———— ————
Der dritte Theil. THE THIRD PART.
Von der Dankbarkeit. OF THANKFULNESS.
Frage 86. Question 86.
Dieweil wir denn aus unserm Elend, ohne all unser Verdienst, aus Gnaden durch Christum erlöset sind, warum sollen wir gute Werke thun? Since, then, we are redeemed from our misery by grace through Christ, without any merit of ours, why must we do good works?
Antwort. Answer.
Darum, daß Christus, nachdem Er uns mit seinem Blut erkauft hat, uns auch durch seinen Heiligen Geist erneuert zu seinem Ebenbild, daß wir mit unserm ganzen Leben uns dankbar gegen Gott für seine Wohlthat erzeigen, und Er durch uns gepriesen werde. Darnach auch, daß wir bei uns selbst unsers Glaubens aus seinen Früchten gewiß seien, und mit unserm gottseligen Wandel unsern Nächsten auch Christo gewinnen. Because Christ, having redeemed us by his blood, renews us also by his holy Spirit after his own image, that with our whole life we may show ourselves thankful to God for his blessing, and that he may be glorified through us; then, also, that we ourselves may be assured of our faith by the fruits thereof, and by our godly walk may win our neighbors also to Christ.
339
Frage 87. Question 87.
Können denn die nicht selig werden, die sich von ihrem undankbaren, unbußfertigen Wandel zu Gott nicht bekehren? Can they, then, not be saved who do not turn to God from their unthankful, impenitent life?
Antwort. Answer.
Keineswegs; denn, wie die Schrift sagt: Kein Unkeuscher, Abgöttischer, Ehebrecher, Dieb, Geiziger, Trunkenbold, Lästerer, Räuber und dergleichen, wird das Reich Gottes erben. By no means; for, as the Scripture saith, no unchaste person, idolater, adulterer, thief, covetous man, drunkard, slanderer, robber, or any such like, shall inherit the kingdom of God.
Frage 88. Question 88.
In wie viel Stücken stehet die wahrhaftige Buße oder Bekehrung des Menschen? In how many things does true repentance or conversion consist?
Antwort. Answer.
In zwei Stücken: in Absterbung des alten, und Auferstehung des neuen Menschen. In two things: the dying of the old man, and the quickening of the new.
Frage 89. Question 89.
Was ist die Absterbung des alten Menschen? What is the dying of the old man?
Antwort. Answer.
Sich die Sünde von Herzen lassen leid sein, und dieselbe je länger je mehr hassen und fliehen. Heartfelt sorrow for sin; causing us to hate and turn from it always more and more.
Frage 90. Question 90.
Was ist die Auferstehung des neuen Menschen? What is the quickening of the new man?
Antwort. Answer.
Herzliche Freude in Gott durch Christum, und Lust und Liebe haben, nach dem Willen Gottes in allen guten Werken zu leben. Heartfelt joy in God; causing us to take delight in living according to the will of God in all good works.
Frage 91. Question 91.
Welches sind aber gute Werke? But what are good works?
Antwort. Answer.
Allein die aus wahrem Glauben nach dem Gesetz Gottes ihm zu Ehren Those only which are done from true faith, according to the law of
340
geschehen, und nicht die auf unser Gutdünken oder Menschen-Satzung gegründet sind. God, for his glory; and not such as rest on our own opinion or the commandments of men.
Frage 92. Question 92.
Wie lautet das Gesetz des Herrn? What is the law of God?
Antwort. Answer.
Gott redet alle diese Worte: God spake all these words, saying:
Das Erste Gebot. FIRST COMMANDMENT.
Ich bin der Herr, den Gott, der Ich dich aus Aegyptenland, aus dem Diensthause, geführet habe. Du sollst keine anderen Götter vor Mir haben. I am the Lord thy God, which have brought thee out of the land of Egypt, out of the house of bondage. Thou shalt have no other gods before me.
Das Andere Gebot. SECOND COMMANDMENT.
Du sollst dir kein Bildniß, noch irgend ein Gleichniß machen, weder deß, das oben im Himmel, noch deß, das unten auf Erden, oder deß, das im Wasser unter der Erde ist; du sollst sie nicht anbeten, noch ihnen dienen. Denn Ich, der Herr, dein Gott, bin ein starker, eifriger Gott, der die Missethat der Väter heimsucht an den Kindern bis in's dritte und vierte Glied, derer, die Mich hassen, und thue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die Mich lieben und Meine Gebote halten. Thou shalt not make unto thee any graven image, or any likeness of any thing that is in heaven above, or that is in the earth beneath, or that is in the water under the earth; thou shalt not bow down thyself to them, nor serve them. For I the Lord thy God am a jealous God, visiting the iniquity of the fathers upon the children unto the third and fourth generation of them that hate me; and showing mercy unto thousands of them that love me and keep my commandments.
Das Dritte Gebot. THIRD COMMANDMENT.
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen, denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht. Thou shalt not take the name of the Lord thy God in vain; for the Lord will not hold him guiltless that taketh his name in vain.
341
Das Vierte Gebot. FOURTH COMMANDMENT.
Gedenke des Sabbathtages, daß du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten, und alle deine Werke thun: aber am siebenten Tage ist der Sabbath des Herrn, deines Gottes; da sollst du keine Arbeit thun, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch der Fremdling, der in deinen Thoren ist; denn in sechs Tagen hat der Herr Himmel und Erde gemacht, und das Meer, und alles, was darinnen ist, und ruhete am siebenten Tage: darum segnete der Herr den Sabbathtag, und heiligte ihn. Remember the Sabbath day to keep it holy. Six days shalt thon labor, and do all thy work: but the seventh day is the Sabbath of the Lord thy God; in it thou shalt not do any work, thou, nor thy son, nor thy daughter, thy man-servant, nor thy maid-servant, nor thy cattle, nor the stranger that is within thy gates. For in six days the Lord made heaven and earth, the sea, and all that in them is, and rested the seventh day; wherefore the Lord blessed the Sabbath day, and hallowed it.
Das Fünfte Gebot. FIFTH COMMANDMENT.
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebest im Lande, das dir der Herr, dein Gott, giebt. Honor thy father and thy mother; that thy days may be long upon the land which the Lord thy God giveth thee.
Das Sechste Gebot. SIXTH COMMANDMENT.
Du sollst nicht tödten. Thou shalt not kill.
Das Siebente Gebot. SEVENTH COMMANDMENT.
Du sollst nicht ehebrechen. Thou shalt not commit adultery.
Das Achte Gebot. EIGHTH COMMANDMENT.
Du sollst nicht stehlen. Thou shalt not steal.
Das Neunte Gebot. NINTH COMMANDMENT.
Du sollst kein falsch Zeugniß reden wider deinen Nächsten. Thou shalt not bear false witness against thy neighbor.
Das Zehnte Gebot. TENTH COMMANDMENT.
Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses; laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, Thou shalt not covet thy neighbor's house; thou shalt not covet thy neighbor's wife, nor his man-servant,
342
noch seines Knechts, noch seiner Magd, noch seines Ochsens, noch seines Esels, noch alles, was dein Nächster hat. nor his maidservant, nor his ox, nor his ass, nor any thing that is thy neighbor's.
Frage 93. Question 93.
Wie werden diese Gebote getheilet? How are these Commandments divided?
Antwort. Answer.
In zwei Tafeln: deren die erste in vier Geboten lehret, wie wir uns gegen Gott sollen halten; die andere in sechs Geboten, was wir unserm Nächsten schuldig sind. Into two tables: the first of which teaches us, in four commandments, what duties we owe to God; the second, in six, what duties we owe to our neighbor.
Frage 94. Question 94.
Was fordert der Herr im ersten Gebot? What does God require in the first commandment?
Antwort. Answer.
Daß ich, bei Verlierung meiner Seelen Heil und Seligkeit, alle Abgötterei, Zauberei, abergläubische Segen, Anrufung der Heiligen oder anderer Creaturen, meiden und fliehen soll, und den einigen wahren Gott recht erkennen, ihm allein vertrauen, in aller Demuth und Geduld, von ihm allein alles Gute gewarten, und ihn von ganzem Herzen lieben, fürchten, und ehren; also, daß ich ehe alle Creaturen übergebe, denn in dem Geringsten wider seinen Willen thue. That, on peril of my soul's salvation, I avoid and flee all idolatry, sorcery, enchantments, invocation of saints or of other creatures; and that I rightly acknowledge the only true God, trust in him alone, with all humility and patience expect all good from him only, and love, fear, and honor him with my whole heart; so as rather to renounce all creatures than do the least thing against his will.
Frage 95. Question 95.
Was ist Abgötterei? What is idolatry?
Antwort. Answer.
An Statt des einigen wahren Gottes, der sich in seinem Wort hat offenbaret, oder neben demselben, etwas anderes dichten oder haben, darauf der Mensch sein Vertrauen setzt. It is, instead of the one true God who has revealed himself in his Word, or along with the same, to conceive or have something else on which to place our trust.
343
Frage 96. Question 96.
Was will Gott im andern Gebot? What does God require in the second commandment?
Antwort. Answer.
Daß wir Gott in keinem Wege verbilden, noch auf irgend eine andere Weise, denn Er in seinem Wort befohlen hat, verehren sollen. That we in nowise make any image of God, nor worship him in any other way than he has commanded in his Word.
Frage 97. Question 97.
Soll man denn gar kein Bildniß machen? Must we, then, not make any image at all?
Antwort. Answer.
Gott kann und soll keineswegs abgebildet werden; die Creaturen aber, ob sie schon mögen abgebildet werden, so verbietet doch Gott derselben Bildniß zu machen und zu haben, daß man sie verehre, oder ihm damit diene. God may not and can not be imaged in any way; as for creatures, though they may indeed be imaged, yet God forbids the making or keeping any likeness of them, either to worship them, or by them to serve himself.
Frage 98. Question 98.
Mögen aber nicht die Bilder als der Laien Bücher in den Kirchen geduldet werden? But may not pictures be tolerated in churches as books for the laity?
Antwort. Answer.
Nein: denn wir sollen nicht weiser sein denn Gott, welcher seine Christenheit nicht durch stumme Götzen, sondern durch die lebendige Predigt seines Worts will unterwiesen haben. No; for we should not be wiser than God, who will not have his people taught by dumb idols, but by the lively preaching of his Word.
Frage 99. Question 99.
Was will das dritte Gebot? What is required in the third commandment?
Antwort. Answer.
Daß wir nicht allein mit Fluchen, oder mit falschem Eid, sondern auch mit unnöthigem Schwören den Namen Gottes nicht lästern oder mißbrauchen, noch uns mit unserm Stillschweigen und Zusehen, solcher schrecklichen Sünden That we must not by cursing, or by false swearing, nor yet by unnecessary oaths, profane or abuse the name of God; nor even by our silence and connivance be partakers of these horrible sins in
344
theilhaftig machen; und in Summa, daß wir den heiligen Namen Gottes anders nicht, denn mit Furcht und Ehrerbietung gebrauchen, auf daß er von uns recht bekennet, angerufen, und in allen unsern Worten und Werken gepriesen werde. others; and in sum, that we use the holy name of God no otherwise than with fear and reverence, so that he may be rightly confessed and worshiped by us, and be glorified in all our words and works.
Frage 100. Question 100.
Ist denn mit Fluchen und Schwören Gottes Namen lästern so eine schwere Sünde, daß Gott auch über die zürnet, die, so viel an ihnen ist, dieselbe nicht helfen wehren und verbieten? Is, then, the profaning of God's name, by swearing and cursing, so grievous a sin that his wrath is kindled against those also who seek not, as much as in them lies, to hinder and forbid the same?
Antwort. Answer.
Ja freilich: denn keine Sünde größer ist, noch Gott heftiger erzürnet, denn Lästerung seines Namens: darum er sie auch mit dem Tode zu strafen befohlen hat. Yes, truly; for no sin is greater or more provoking to God than the profaning of his name. Wherefore he even commanded it to be punished with death.
Frage 101. Question 101.
Mag man aber auch gottselig bei dem Namen Gottes einen Eid schwören? But may we not swear by the name of God in a religious manner?
Antwort. Answer.
Ja: wenn es die Obrigkeit von ihren Unterthanen oder sonst die Noth erfordert, Treue und Wahrheit zu Gottes Ehre und des Nächsten Heil dadurch zu erhalten und zu fördern. Denn solches Eidschwören ist in Gottes Wort gegründet, und derhalben von den Heiligen im alten und neuen Testament recht gebraucht worden. Yes; when the magistrate requires it, or it may be needful otherwise to maintain arid promote fidelity and truth, to the glory of God and our neighbor's good. For such swearing is grounded in God's Word, and therefore was rightly used by the saints in the Old and New Testament.
Frage 102. Question 102.
Mag man auch bei den Heiligen, oder andern Creaturen einen Eid schwören? May we swear by the saints or any other creatures?
Antwort. Answer.
Nein: denn ein rechtmäßiger Eid No; for a lawful oath is a calling
345
ist eine Anrufung Gottes, daß Er, als der einige Herzenskündiger, der Wahrheit Zeugniß wolle geben, und mich strafen, so ich falsch schwöre, welche Ehre denn keiner Creatur gebühret. upon God, as the only searcher of hearts, to bear witness to the truth, and to punish me if I swear falsely; which honor is due to no creature.
Frage 103. Question 103.
Was will Gott im vierten Gebot? What does God require in the fourth commandment?
Antwort. Answer.
Gott will erstlich, daß das Predigtamt und Schulen erhalten werden, und ich, sonderlich am Feiertag, zu der Gemeine Gottes fleißig komme, das Wort Gottes zu lernen, die heiligen Sacramente zu gebrauchen, den Herrn öffentlich anzurufen, und das christliche Almosen zu geben. Zum andern, daß ich alle Tage meines Lebens von meinen bösen Werken feire, den Herrn durch seinen Geist in mir wirken lasse, und also den ewigen Sabbath in diesem Leben anfange. In the first place, that the ministry of the Gospel and schools be maintained; and that I, especially on the day. of rest, diligently attend church, to learn the Word of God, to use the holy Sacraments, to call publicly upon the Lord, and to give Christian alms. In the second place, that all the days of my life I rest from my evil works, allow the Lord to work in me by his Spirit, and thus begin in this life the everlasting Sabbath.
Frage 104. Question 104.
Was will Gott im fünften Gebot? What does God require in the fifth commandment?
Antwort. Answer.
Daß ich meinem Vater und Mutter, und allen, die mir vorgesetzt sind, alle Ehre, Liebe und Treue beweisen, und mich aller guten Lehre und Strafe mit gebührlichem Gehorsam unterwerfen, und auch mit ihren Gebrechen Geduld haben soll, dieweil uns Gott durch ihre Hand regieren will. That I show all honor, love, and faithfulness to my father and mother, and to all in authority over me; submit myself with due obedience to all their good instruction and correction, and also bear patiently with their infirmities, since it is God's will to govern us by their hand.
346
Frage 105. Question 105.
Was will Gott im sechsten Gebot? What does God require in the sixth commandment?
Antwort. Answer.
Daß ich meinen Nächsten weder mit Gedanken, noch mit Worten oder Geberden, viel weniger mit der That, durch mich selbst oder Andere, schmähen, hassen, beleidigen oder tödten; sondern alle Rachgierigkeit ablegen, auch mich selbst nicht beschädigen, oder muthwillig in Gefahr begeben soll. Darum auch die Obrigkeit, dem Todtschlag zu wehren, das Schwert trägt. That I neither in thought, nor in word or look, much less in deed, revile, hate, insult, or kill my neighbor, whether by myself or by another; but lay aside all desire of revenge: moreover, that I harm not myself, nor willfully run into any danger. Wherefore, also, to restrain murder, the magistrate is armed with the sword.
Frage 106. Question 106.
Redet doch dieß Gebot allein vom Tödten. But this commandment speaks only of killing.
Antwort. Answer.
Es will uns aber Gott durch Verbietung des Todtschlags lehren, daß Er die Wurzel des Todtschlags, als Neid, Haß, Zorn, Rachgierigkeit, hasset, und daß solches alles vor ihm ein heimlicher Todtschlag sei. In forbidding this, however, God means to teach ns that he abhors the root of murder—namely, envy, hatred, anger, and desire of revenge; and that all these are in his sight hidden murder.
Frage 107. Question 107.
Ist's aber damit genug, daß wir unsern Nächsten, wie gemeldet, nicht tödten? Is it, then, enough that we do not kill our neighbor in any such way?
Antwort. Answer.
Nein: denn indem Gott Neid, Haß und Zorn verdammt, will Er von uns haben, daß wir unsern Nächsten lieben, als uns selbst, gegen ihn Geduld, Friede, Sanftmuth, Barmherzigkeit und Freundlichkeit erzeigen, seinen Schaden, so viel uns möglich, abwenden, und auch unsern Feinden Gutes thun. No; for in condemning envy, hatred, and anger, God requires us to love our neighbor as ourselves, to show patience, peace, meekness, mercy, and kindness towards him, and, so far as we have power, to prevent his hurt; also, to do good even unto our enemies.
347
Frage 108. Question 108.
Was will das siebente Gebot? What does the seventh commandment teach us?
Antwort. Answer.
Daß alle Unkeuschheit von Gott vermaledeiet sei, und daß wir darum ihr von Herzen feind sein, und keusch und züchtig leben sollen, es sei im heiligen Ehestand, oder außerhalb desselben. That all unchastity is accursed of God; and that we should therefore loathe it from the heart, and live chastely and modestly, whether in holy wedlock or single life.
Frage 109. Question 109.
Verbietet Gott in diesem Gebot nichts mehr denn Ehebruch und dergleichen Schanden? Does God in this commandment forbid nothing more than adultery, and such like gross sins?
Antwort. Answer.
Dieweil beide unser Leib und Seele ein Tempel des Heiligen Geistes sind: so will Er, daß wir sie beide sauber und heilig bewahren; verbietet derhalben alle unkeusche Thaten, Geberden, Worte, Gedanken, Lust, und was den Menschen dazu reizen mag. Since our body and soul are both temples of the Holy Ghost, it is his will that we keep both pure and holy; for which reason he forbids all unchaste actions, gestures, words, thoughts, desires, and whatever may entice thereto.
Frage 110. Question 110.
Was verbietet Gott im achten Gebot? What does God forbid in the eighth commandment.
Antwort. Answer.
Er verbietet nicht allein den Diebstahl und Räuberei, welche die Obrigkeit straft; sondern Gott nennet auch Diebstahl alle böse Stücke und Anschläge, damit wir unseres Nächsten Gut gedenken an uns zu bringen, es sei mit Gewalt oder Schein des Rechtes, als unrechtem Gewicht, Elle, Maß, Waare, Münze, Wucher, oder durch einiges Mittel, das von Gott verboten ist; dazu auch allen Geiz und unnütze Verschwendung seiner Gaben. Not only such theft and robbery as are punished by the magistrate, but God views as theft also all wicked tricks and devices whereby we seek to draw to ourselves our neighbor's goods, whether by force or with show of right, such as unjust weights, ells, measures, wares, coins, usury, or any means forbidden of God; so, moreover, all covetousness, and all useless waste of his gifts.
348
Frage 111. Question 111.
Was gebietet dir aber Gott in diesem Gebot? But what does God require of thee in this commandment?
Antwort. Answer.
Daß ich meines Nächsten Nutzen, wo ich kann und mag, fördere, gegen ihn also handele, wie ich wollte, daß man mit mir handelte, und treulich arbeite, auf daß ich dem Dürftigen in seiner Noth helfen möge. That I further my neighbor's good where I can and may, deal with him as I would have others deal with me, and labor faithfully that I may be able to help the poor in their need.
Frage 112. Question 112.
Was will das neunte Gebot? What is required in the ninth commandment?
Antwort. Answer.
Daß ich wider Niemand falsch Zeugniß gebe, Niemand seine Worte verkehre, kein Afterreder und Lästerer sei, Niemand unverhört und leichtlich verdammen helfe; sondern allerlei Lügen und Trügen, als eigene Werke des Teufels, bei schwerem Gottes-Zorn vermeide, in Gerichts- und allen andern Handlungen die Wahrheit liebe, aufrichtig sage und bekenne, auch meines Nächsten Ehre und Glimpf, nach meinem Vermögen, rette und fördere. That I bear false witness against no one; wrest no one's words; be no backbiter or slanderer; join in condemning no one unheard and rashly: but that I avoid, on pain of God's heavy wrath, all lying and deceit, as being the proper works of the devil; in matters of judgment and justice, and in all other affairs, love, honestly speak and confess the truth; and, so far as I can, defend and promote my neighbor's good name.
Frage 113. Question 113.
Was will das zehnte Gebot? What is required in the tenth commandment?
Antwort. Answer.
Daß auch die geringste Lust oder Gedanken wider irgend ein Gebot Gottes in unser Herz nimmermehr kommen; sondern wir für und für von ganzem Herzen aller Sünde feind sein, und Lust zu aller Gerechtigkeit haben sollen. That not even the least inclination or thought against any of God's commandments ever enter into our heart; but that, with our whole heart, we continually hate all sin, and take pleasure in all righteousness.
349
Frage 141. Question 114.
Können aber die, so zu Gott bekehret sind, solche Gebote vollkommen halten? Can those who are converted to God keep these commandments perfectly?
Antwort. Answer.
Nein; sondern es haben auch die Allerheiligsten, so lange sie in diesem Leben sind, nur einen geringen Anfang dieses Gehorsams; doch also, daß sie mit erstlichem Vorsatz, nicht allein nach etlichen, sondern nach allen Geboten Gottes anfangen zu leben. No; but even the holiest men, while in this life, have only a small beginning of this obedience, yet so that with earnest purpose they begin to live, not only according to some, but according to all the commandments of God.
Frage 115. Question 115.
Warum läßt uns denn Gott also scharf die zehn Gebote predigen, wenn sie in diesem Leben Niemand halten kann. Why, then, doth God sp strictly enjoin upon us the ten commandments, since in this life no one can keep them?
Antwort. Answer.
Erstlich, auf daß wir unser ganzes Leben lang unsere sündliche Art je länger je mehr erkennen, und [so viel]185185The words 'so viel' are to be found in all the German editions, but they are superseded by the following word 'desto;' they were, therefore, omitted in the Latin and English translations. desto begieriger Vergebung der Sünden und Gerechtigkeit in Christo suchen. Darnach, daß wir ohne Unterlaß uns befleißigen, und Gott bitten um die Gnade des Heiligen Geistes, daß wir je länger je mehr zu dem Ebenbilde Gottes erneuert werden, bis wir das Ziel der Vollkommenheit nach diesem Leben erreichen. First, that all our life long we may learn more and more to know our sinful nature, and so the more earnestly seek forgiveness of sins and righteousness in Christ; secondly, that we may continually strive and beg from God the grace of the Holy Ghost, so as to become more and more changed into the image of God, till we attain finally to full perfection after this life.
350
Vom Gebet. OF PRAYER.
Frage 116. Question 116.
Warum ist den Christen das Gebet nöthig? Why is prayer necessary for Christians?
Antwort. Answer.
Darum, weil es das vornehmste Stück der Dankbarkeit ist, welche Gott von uns fordert, und weil Gott seine Gnade und Heiligen Geist allein denen will geben, die ihn mit herzlichem Seufzen ohne Unterlaß darum bitten, und ihm dafür danken. Because it is the chief part of the thankfulness which God requires of us, and because God will give his grace and Holy Spirit only to such as earnestly and without ceasing beg them from him and render thanks unto him for them.
Frage 117. Question 117.
Was gehört zu einem solchen Gebet, das Gott gefalle, und von ihm erhört werde? What belongs to such prayer as God is pleased with and will hear?
Antwort. Answer.
Erstlich, daß wir allein den einigen wahren Gott, der sich uns in seinem Wort hat geoffenbaret, um alles, das er uns zu bitten befohlen hat, von Herzen anrufen. Zum andern, daß wir unsere Noth und Elend recht gründlich erkennen, uns vor dem Angesicht seiner Majestät zu demüthigen. Zum dritten, daß wir diesen festen Grund haben, daß Er unser Gebet, unangesehen, daß wir's unwürdig sind, doch um des Herrn Christi willen gewißlich wolle erhören, wie Er uns in seinem Wort verheißen hat. First, that from the heart we call only upon the one true God, who has revealed himself to us in his Word, for all that he has commanded us to ask of him; secondly, that we thoroughly know our need and misery, so as to humble ourselves before the face of his divine majesty; thirdly, that we be firmly assured that, notwithstanding our unworthiness, he will, for the sake of Christ our Lord, certainly hear our prayer, as he has promised us in his Word.
Frage 118. Question 118.
Was hat uns Gott befohlen, von ihm zu bitten? What has God commanded us to ask of him?
Antwort. Answer.
Alle geistliche und leibliche Nothdurft, welche der Herr Christus begriffen hat All things necessary for soul and body, which Christ our Lord has
351
in dem Gebet, das Er uns selbst gelehret. comprised in the prayer taught us by himself.
Frage 119. Question 119.
Wie lautet das Gebet des Herrn? What is the Lord's Prayer?
Antwort. Answer.
Unser Vater, der du bist in den Himmeln:186186The plural form 'Himmeln,' as given in the editions of 1563, 1684, and 1724, follows closely the Greek original, Matt. vi. 9 (ἐν τοῖς οὐρανοῖς; Latin, in cœlis), though it is unusual in German. Geheiliget werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden, wie im Himmel. Unser täglich Brot gieb uns heute. Und vergieb uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns vom Bösen. Denn dein ist das Reich, und die Kraft, und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. Our Father who art in heaven: Hallowed be thy name. Thy kingdom come. Thy will be done in earth, as it is in heaven. Give us this day our daily bread. And forgive us our debts, as we forgive our debtors. And lead us not into temptation, but deliver us from evil: For thine is the kingdom, and the power, and the glory, forever. Amen.
Frage 120. Question 120.
Warum hat uns Christus befohlen, Gott also anzureden: Unser Vater? Why has Christ commanded us to address God thus: Our Father?
Antwort. Answer.
Daß Er gleich im Anfang unsers Gebets in uns erweck die kindliche Furcht und Zuversicht gegen Gott, welche der Grund unseres Gebets sein soll, nämlich, daß Gott unser Vater durch Christum worden sei, und wolle uns viel weniger versagen, warum wir ihn im Glauben bitten, denn unsere Väter uns irdische Dinge abschlagen. To awaken in us, at the very beginning of our prayer, that filial reverence and trust toward God which are to be the ground of our prayer; namely, that God has become our Father through Christ, and will much less deny us what we ask of him in faith than our parents refuse us earthly things.
352
Frage 121. Question 121.
Warum wird hinzugethan: Der du bist in den Himmeln? Why is it added: Who art in heaven?
Antwort. Answer.
Auf daß wir von der himmlichen Majestät Gottes nichts Irdisches gedenken, und von seiner Allmächtigkeit alle Nothdurft Leibes und der Seele gewarten. That we may have eo earthly thought of the heavenly majesty of God, and may expect from his almighty power all things necessary for body and soul.
Frage 122. Question 122.
Was ist die erste Bitte? What is the first petition?
Antwort. Answer.
Geheiliget werde dein Name; das ist: Gieb uns erstlich, daß wir dich recht erkennen, und dich in allen deinen Werken, in welchen leuchtet deine Allmächtigkeit, Weisheit, Güte, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Wahrheit, heiligen, rühmen und preisen. Darnach auch, daß wir unser ganzes Leben, Gedanken, Worte und Werke dahin richten, daß dein Name um unsertwillen nicht gelästert, sondern geehret und gepriesen werde. Hallowed be thy name. That is: Enable us rightly to know thee, and to hallow, magnify, and praise thee in all thy works, in which shine forth thy power, wisdom, goodness, justice, mercy, and truth; and likewise so to order our whole life, in thought, word, and work, that thy name may not be blasphemed, but honored and praised on our account.
Frage 123. Question 123.
Was ist die andere Bitte? What is the second petition?
Antwort. Answer.
Dein Reich komme; das ist, Regiere uns also durch dein Wort und Geist, daß wir uns dir je länger je mehr unterwerfen; erhalte und mehre deine Kirche, und zerstöre die Werke des Teufels und alle Gewalt, die sich wider dich erhebt, und alle bösen Rathschläge, die wider dein heiliges Wort erdacht werden, bis die Vollkommenheit deines Reichs herzukomme, Thy kingdom come. That is: So govern us by thy Word and Spirit that we may submit ourselves unto thee always more and more; preserve and increase thy Church; destroy the works of the devil, every power that exalteth itself against thee, and all wicked devices formed against thy holy Word, until the full coming of thy
353
darin du wirst Alles in Allen sein. kingdom, wherein thou shalt be all in all.
Frage 124. Question 124.
Was ist die dritte Bitte? What is the third petition?
Antwort. Answer.
Dein Wille geschehe auf Erden, wie im Himmel; das ist: Verleihe, daß wir und alle Menschen unserem eigenen Willen absagen, und deinem allein guten Willen, ohne alles Widersprechen, gehorchen; daß also Jedermann sein Amt und Beruf so willig und treulich ausrichte, wie die Engel im Himmel. Thy will be done in earth as it is in heaven. That is: Grant that we and all men may renounce our own will, and yield ourselves, without gainsaying, to thy will, which alone is good; that so every one may fulfill his office and calling as willingly and truly as the angels do in heaven.
Frage 125. Question 125.
Was ist die vierte Bitte? What is the fourth petition?
Antwort. Answer.
Gieb uns heute unser täglich Brot; das ist: Wollest uns mit aller leiblichen Nothdurft versorgen, auf daß wir dadurch erkennen, daß Du der einige Ursprung alles Guten bist, und daß ohne deinen Segen weder unsere Sorgen und Arbeit, noch deine Gaben uns gedeihen, und wir derhalben unser Vertrauen von allen Creaturen abziehen, und allein auf dich setzen. Give us this day our daily bread. That is: Be pleased to provide for all our bodily need, that we may thereby know that thou art the only fountain of all good, and that without thy blessing neither our care and labor nor thy gifts can profit us, and may therefore withdraw our trust from all creatures, and place it alone in thee.
Frage 126. Question 126.
Was ist die fünfte Bitte? What is the fifth petition?
Antwort. Answer.
Vergieb uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern; das ist: Wollest uns armen Sündern alle unsere Missethat, auch das Böse, so uns noch immerdar anhänget, um des Bluts Christi willen And forgive us our debts as we forgive our debtors. That is: Be pleased, for the sake of Christ's blood, not to impute to us, miserable sinners, our manifold transgressions, nor the evil which still
354
nicht zurechnen, wie auch wir dieß Zeugniß deiner Gnade in uns finden, daß unser ganzer Vorsatz ist, unserem Nächsten von Herzen zu verzeihen. always cleaves to us; as we also find this witness of thy grace in us, that it is our full purpose heartily to forgive our neighbor.
Frage 127. Question 127.
Was ist die sechste Bitte? What is the sixth petition?
Antwort. Answer.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns vom Bösen; das ist: Dieweil wir aus uns selbst so schwach sind, daß wir nicht einen Augenblick bestehen können, und dazu unsere abgesagten Feinde, der Teufel, die Welt, und unser eigen Fleisch, nicht aufhören uns anzufechten: so wollest Du uns erhalten und stärken durch die Kraft deines Heiligen Geistes, auf daß wir ihnen mögen festen Widerstand thun, und in diesem geistlichen Streit nicht unterliegen, bis daß wir endlich den Sieg vollkommen behalten. And lead us not into temptation, but deliver us from evil. That is: Since we are so weak in ourselves that we can not stand a moment, while our deadly enemies—the devil, the world, and our own flesh—assail us without ceasing, be pleased to preserve and strengthen us by the power of thy Holy Spirit, that we may make firm stand against them, and not sink in this spiritual war, until we come off at last with complete victory.
Frage 128. Question 128.
Wie beschließest du dieß Gebet? How do you close this Prayer?
Antwort. Answer.
Denn dein ist das Reich, und die Kraft, und die Herrlichkeit in Ewigkeit; das ist, Solches alles bitten wir darum von Dir, weil Du, als unser König, und aller Dinge mächtig, uns alles Gute geben willst und kannst, und daß dadurch nicht wir, sondern Dein heiliger Name ewig soll gepriesen werden. For thine is the kingdom, and the power, and the glory, forever. That is: All this we ask of thee, because as our King, having power over all things, thou art both willing and able to give us all good, and that thereby not we but thy holy name may be glorified forever.
355
Frage 129. Question 129.
Was bedeutet das Wörtlein: Amen? What is the meaning of the word Amen?
Antwort. Answer.
Amen heißt: das soll wahr und gewiß sein; denn mein Gebet viel gewisser von Gott erhöret ist, denn ich in meinem Herzen fühle, daß ich solches von ihm begehre.187187The first edition of 1563 (pp. 84–94), as also the third (Niemeyer, p. 424), conclude with a 'List of such important proof-texts as have been explained in the preceding Catechism.' The List contains the summary of the divine law in the words of our Lord. Matt. xxii. 37–40, as a mirror of repentance, with the threat, Deut. xxvii. 26; then the Apostles' Creed, the words of institution for Holy Baptism and the Lord's Supper, the Ten Commandments, and the Lord's Prayer. The large and fine pulpit edition in the 'Kurpfälzischen Kirchenordnung' of 1724 adds to it 'A Short Summary of the Catechism,' and a number of Scripture passages for all sorts and conditions of men. The second and third editions of 1563 close with a remark already noticed with reference to the 80th Question, which was wanting in the first edition. Most editions are fortified with Scripture proofs, a careful selection of which has been made for my German tercentenary edition. Amen means: So shall it truly and surely be. For my prayer is much more certainly heard of God than I feel in my heart that I desire these things of him.

« Prev The Heidelberg Catechism. A.D. 1563. Next »
Please login or register to save highlights and make annotations
Corrections disabled for this book
Proofing disabled for this book
Printer-friendly version





Advertisements



| Define | Popups: Login | Register | Prev Next | Help |