« Prev Alliteration Next »

ALLITERATION (cf. p. 19)

Gerhardt clings to the traditional fondness of the German poet for alliterative phrases. If there be any virtue in the saw regarding "Apt alliteration's artful aid" our poet has found that virtue. The predominating sounds are the consonants; rarely is there alliteration of vowels. An enumeration shows the following results:224224The tabulation is not exhaustive. A few somewhat forced cases are omitted.

Sequences of F, 12; of G, 36; of H, 20; of L, 27; of S, 30; of W, 20; of Z, 6. Of the other consonants there is an average of only two or three each.

B
beiszt und brennt 153,47
D
Ohne dasz du, die du hier 28,53
Ich will dein Diener bleiben 41,42
. . . drang dich doch 47,7
Entzünde mich durch dich 47,40
dienen dir 150,94
E (a) (i)
Und aller Erden Ecken 220,44
Ist ihr erfüllet 270,12
F (V)
Fried und Freude 25,22
Freund und Feinde 77,47
für und für 93,3
Fried- und Freudenswort 95,2
Mit Freuden singen für und für 150,97
Ist meiner Feinde Freude 178,22
Trost, Friede, Freud und Leben 190,7
Frisch und freudig 232,98
Die vollkommene Freude 244,120
Freuden Fülle 274,3
Und fasz ein fest Vertrauen 331,44
G
Gottes Gnad und Güt 7,49
Gott gönnt ihm Guts 13,80
ganz und gar 15,6
Gottes Grimm 30,112
Es grüszet dich mein ganzes Geist 44,5
Dem Geber aller Güter 59,3
Gegen Gott 62,68 & 69
Gnad und Gütigkeit 62,90
Gift, Gall und Ungestüm 74,20
Gut und Geld 80,32
Gall und Gift 81,23
Gut und Geld 86,32
Dasz dir Gott Glück, Gut und Ehr 89,3
Gnad und Güte 95,11
Gottes Gnad und Gab 97,13
güldne Gut und Geld 97,38
Gottes Geist 105,20
Gottes Grimm 111,75
Gutes gönnen 115,43
Geistes Gnad 135,79
dein Geist mir giebt 150,93
Gift und Gallen 153,14
Gut und Geld 153,57
Gottes Zorn und groszen Grimm 164,61
ganz und gar 178,8
Gold ist ihr Gott, Geld ist ihr Licht 190,17
Geist und Glauben 226,44
Hat er nicht Gold, so hat er Gott 226,49
Hie ist Gott und Gottes Grund 232,44
Gottes Gaben 239,3
Des groszen Gottes groszes Thun 239,44
150Geld und Gut 242,65
Gibt uns Gott dies einge Gut 244,11
Gott und Gottes Gunst 248,11
ganz und gar 253,2
Dein Geberde, dein Gesicht 254,9
ganz und gar 255,41
Geduld ist Gottes Gabe Und seines Geistes Gut 267, 25 & 26
Gottes Grimm 273,7 (cf. 111,75 above)
ganz und gar 284,68
Güter und Gaben 293,23
Gut und Gaben 298,16
Gut und Gelde 319,9
Gut und Gelde 321,63
H
Mein Herrscher, mein Helfer 5,61
Haus und Hof 7,32
Himmels Haus 21,26
Die Hände herzlich drücken 43,14
Ihr Herz und Hand ist hoch bemüht 51,29
Ich mein Heil und Hülfe hab 93,6
Meine Hülfe kömmt allein Von des Höchsten Händen her 93,7 & 8
Hiet und Hüter 120,4
hoch und herrlich 139,24
Weil heut der Herr der Herrlichkeit 171,3
hartes Herze 200,51
ich harr und hoff auf dich 212,99
Wol halt und herrlich siege 217,85
Haut und Hülle 220,36
Sein Hoheit ist des Höchsten Huld 226,54
Häupt und Halse 232,66
heilt und hielt 232,72
Heil und Hort 267,36
Herr im Haus 267,56
Heilen im Herzen 293,78
K
Knecht und Kind 86,79
L
Lob und Liebe 17,69
Lebens Leben 19,58
Lieb und Lust 25,54
Lieb und Leid 47,56
Des Lebens Leben lebet noch 51,5
Leben und Leiden 65,40
Ich lechze wie ein Land 65,46
liegt und legt 74,19
Lebens Lauf 89,85
lebt und lacht 139,44
Lust und Lachen 149,35
Alle Luft Laute ruft 155,5
Leib und Seele laben 164,64
Lebens Läng 164,101
Im ewgen Leben labe 173,96
Lebens Lauf 180,72
Lieb und Leid 209,41
Leib und Leben 229,93
Kein Lieben und kein Leiden 229,107
Lob und lieb 235,120
Ist viel mehr Lobs und Liebens wert 242,3
Sie thut ihm Liebes und kein Leid 242,9
Mein Leben lang 252,47
Lieb und Lust 260,89
Licht und Leben 271,44
Lebens Licht 284,98
Licht und Leben 313,19
Luft und Leben 328,50
M
Mich und mein armes Leben 47,12
Entnehmen meinen Mut 74,29
Mein Vater musz mich lieben 83,10
Alle Menschen müszen leiden 274,86
R
Regen, Reif, und Wind 10,71
Ruh und Rast 46,6
Reich und Rachen 62,55
Ruh und Rast 328,2
S
Ich stund in Spott und Schanden 25,27
Springst und singst 28,47
In Schlaf und süszer Stille 30,48
schrickt und scheut 49,10
So sorgten sie zur selben Zeit 51,50
du sollt die Sonne schauen 59,16
Die Sünden aller Sünder 68,4
Schand und Sünden 76,35
stiehlt und stellt 80,31
Schand und Sünde 81,13
Der Seelen Sitz mit Sinn und Witz 83,21
151Der Schatten einen Schemen 86,33
sanft und stille 86,94
Spiesz und Schwerter 95,4
. . . zerstörten Schlüsser
Und Städte voller Schutt und Stein
95,39 & 40
Stahl und Steine 111,86
Zu stehen in dem Streit 111,14
Dein Stab, Herr, und dein Stecken 120,27
sanft und still 139,7
Ich steh im gewünschten Stande
. . . Scham und Schande
145,109 & 110
Sammt, Seiden 158,69
selig, süsz, und schön 200,19
Stahl noch Stein 209,61
Mit Schimpf und groszer Schande 212,128
Ist voller Freud und Singen
Sieht lauter Sonnenschein
Die Sonne . . .
229,115, 116 & 117
Seine Strafen, seine Schläge 235,91
Hält sich selbst sauber; weisze Seid 242,43
Singt und springt 251,17
schwache Schnur 254,22
Schosz und Schutz 287,76
Sind seine Sorgen
Segnen . . .
293,32 & 33
Steht in steter voller Blütt 304,68
T
Thun und Toben 108, 62
Tod und Teufel 312,6
W
Wind und Wetter 10, 63
Gott weisz wol, was wir vermögen 28,25
Wirst du und wir mit dir gehn,
Wenn uns wird . . .
28,62 & 63
Um welcher willen 30,2
Aus welcher Wund 30,307
Hast alles, was ich wünsch und will 46,26
Dich hat ein Weib der Welt gebracht 47,16
Mein Weirauch und mein Widder 59,23
Wer dort wird mit verhöhnt,
Wird hier auch mit gekrönt;
Wer dort mit sterben geht,
Wird hier auch mit erhöht
74,69-72
Werk und Worten 86,46
Weisz alle Weisheit 100,67
wertes Wort 104,62
Wol und Weh 139,37
Weg und Weisen 205,33
Der Weizen wächset init Gewalt 239,37
Wol und Weh 263,63
All deine Werk sind Wunder voll 287,47
Weirauch und Widder 293,29 (cf. 59,23 above)
Wort und Willen 293,75
Z
Durch Zittern und durch Zagen 19,10
Mit Zittern und mit Zagen 30,39
Zorn, Zank 111,52
Zeit und Zahl 150,99
Zur rechten Zeit zu zähmen 169,11
Zu seinem Zweck und Ziel 185, 40
SPECIAL CASES OF ALLITERATION
Dein Schirm und Schild, dein Hülf und Heil 118,55
Wann Gottes Geist erhebt die Hand 173,41
Sein Herz ist voller Huld
Und gönnt uns lauter Guts.
Den Abend währt das Weinen,
Des Morgens macht das Scheinen
Der Sonn uns gutes Muts
180,35-40
Ich liebe dich und leide Pein
Bin dein und doch betrübet
190,38 & 39
Lasset uns loben
Seliges Sterben
270,5 & 6

« Prev Alliteration Next »
Please login or register to save highlights and make annotations
Corrections disabled for this book
Proofing disabled for this book
Printer-friendly version





Advertisements



| Define | Popups: Login | Register | Prev Next | Help |